Dresdner Handbrot mit Schinken

Sharing is Caring
  • 6
    Shares

Während ihr hier jetzt durch meine Bilder scrollt, bin ich schon längst auf dem Weg zun meinem ganz persönlichen Sommer-Highlight: Das Splash! Festival in Gräfenhainichen. Zwischen riesigen Tagebaubaggern und Massen an feierwütigen HipHoppern werde ich mich nämlich mit meinem Zelt niederlassen, zu Beats von den Beginnern tanzen und dabei in der rechten Hand ein Handbrot halten.

Ach du geliebtes Handbrot – was hab ich dich vermisst!

Handbrot_Main

Für die jenigen unter euch, die das Handbrot noch nicht kennen: Es ist ein mit Schinken bzw. Pilzen gefülltes Brot (oh, Überraschung!), das zusätzlich unendlich viel geschmolzenen Käse beherbergt und obendrauf mit einem Klecks Schmand abgerundet wird. Das hört sich erstmal nicht so unglaublich spektakulär an, aber ich glaube, die manchmal 30 Meter langen Schlagen vor den Handbrot-Festival-Buden sprechen für sich. Es ist wirklich das absolut Leckerste, was man sich vorstellen kann.

Und ich habe mich getraut, es Zuhause einmal nachzumachen.

Handbrot_Käse Schinken Blech

Handbrot_Split Zutaten

Handbrot_Brot eingeschnitten

Bevor ich aber nachher große Erwartungen enttäusche: genauso wie das Original schmeckt es nicht. Es ist natürlich mega lecker und die Füllung ist der Hammer, aber das Dredner Handbrot wird in speziellen Öfen gebacken, sodass das Brot innen ganz weich und außen ganz knusprig ist. Das habe ich bei meiner Version leider nicht ganz so wie beim Original hinbekommen. Dennoch: Lecker ist meine Version in jedem Falle und da ich in Hamburg nur selten einen Handbrotstand gesehen habe, ist es definitiv eine gute Überbrückungsmethode bis zum nächsten Festival.

Handbrot_Close up Blech

Handbrot_Split Fertig

Handbrot_Birdview

Vielleicht wäre es eine gute Lösung des Knusper-Problems gewesen, wenn ich es etwas öfter während des backens mit Wasser bespritzt hätte bzw. eine kleine Schüssel mit Wasser mit in den Ofen getan hätte. In jedem Fall werde ich das Rezept aber wieder machen und dann verschiedenste Methoden ausprobieren, um es so nah wie möglich an das Original heran zu bekommen. To be continued…

Handbrot_Blumen

 


DRESDNER HANDBROT

4 Stück | 2 Std 30 Min


ZUTATEN
Brot:

500g Mehl Type 1050 + Mehl zum kneten, 1Pkg Trockenhefe, 1TL Zucker, 2TL Salz, 2TL Sonnenblumenöl, 300ml lauwarmes Wasser

Füllung:

150g geriebener Gouda, 150g geriebener Emmentaler, 150g gewürfelter Schinken

Topping:

50ml Wasser, 1/2TL Salz, 100g Schmand, frischer Schnittlauch, Salz, Pfeffer

SO GEHT´S

1. Ofen auf 50°C vorwärmen

2. Für das Brot Trockenhefe, Zucker, Salz und 1TL Sonnenblumenöl in das lauwarme Wasser einrühren und 5 Minuten stehen lassen. Mehl sieben und anschließend Hefegemisch zugeben. Mit einem Handrührgerät bzw. einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Etwas Mehl auf Arbeitsfläche geben, Teig noch einmal ca. 3 Minuten mit der Hand kneten. Eine große Schüssel mit 1TL Sonnenblumenöl einstreichen, Teig hinein geben, mit einem sauberen Handtuch abdecken und für ca. 1 Stunde im Ofen aufgehen lassen

3. Während das Brot geht, kann der Schinken angebraten werden: Eine Pfanne ohne Fett erhitzen, Schinkenwürfel hinein geben und leicht anbraten. Anschließend beiseite stellen und etwas auskühlen lassen

4. Sobald der Teig aufgegangen ist, diesen aus dem Ofen nehmen. Ofen direkt im Anschluss auf 200°C vorheizen

5. Backpapier auf Backblech legen, mit etwas Mehl bestreuen und Teig darauf fallen lassen. Teig nun auf dem Backblech ausrollen und in die Ecke drücken. Backblech hochkant vor sich hin platzieren und die gesamte rechte Hälfte mit der Mischung aus geriebenen Gouda und Emmentaler bestreuen. Anschließend 4/5 der Schinkenwürfel darüber streuen. Die linke (unbestreute) Hälfte des Teiges über die Bestreute klappen und die Kanten gut zusammen drücken. Mit der Rückseite eines Messers die Teigrolle in beliebig große Stücke vorportionieren – bitte NICHT durchschneiden, sondern lediglich einkerben. Mit dem gleichen Messer kleine, diagonale Schlitze in jedes Handbrot schneiden und ca. 1 Stunde ruhen lassen

6. 50ml Wasser und 1/2TL Salz mischen und auf das Handbrot pinseln. Brot anschließend für ca. 25 Minuten im Ofen goldbraun backen

7. Schmand mit etwas Pfeffer und Salz würzen, Schnittlauch in feine Ringe schneiden und auf jedes Handbrot je einen Klecks Schmand, ca. 1TL Schnittlauch und etwas übrig gebliebenen Schinken geben. Noch warm genießen

 


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Dresdner Handbrot
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
2.51star1star1stargraygray Based on 10 Review(s)

Sharing is Caring
  • 6
    Shares

Comments

  1. says

    Hallo Jasmin!
    Für mein Studium bin ich von Berlin nach Halle gezogen und was soll ich sagen … Hier gibt es Handbrot! Wir bekommen es in Leipzig in einem eigens dafür hochgezogenen Laden oder in Halle immer auf dem Weihnachtsmarkt. Es ist super lecker, ohne Frage. Auch ich habe letztes Jahr versucht, das Brot in seiner gesamten Perfektion nachzubacken – und es ist leider auch mir nicht so gut gelungen. Es wurde nicht so wie das Original. Aber macht nichts, dafür sind solche „Backsessions“ immer total schön und das Ergebnis ist definitiv genusstauglich. 😉
    Ich habe auf jeden Fall großes Interesse an deinem nächsten Rezept, falls du des Rätsels Lösung dann findest…
    Viele liebe Grüße,
    Emilie | http://www.emiliestreats.de

    • Jazze says

      Wie toll dass es gleich Gesinnte gibt. Ja das Backen an sich ist einfach schon sehr schön – und dann freut man sich halt noch etwas mehr auf das Original 😉

  2. says

    Hallo Jasmin,

    von diesem Brot habe ich noch nie gehört. Liegt wohl daran, dass ich zu wenig auf festivals gehe. Auf den ersten Blick dachte ich es wäre eine Art Foccacia, aber weit gefehlt. Ich werde es auf jeden Fall nachbacken. Rezept ist schon ausgedruckt.

    Es grüßt dich Michael von http://www.salzig-suess-lecker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*