DIE DEERN

 Vorstellung 2015_1

 Eines vorweg: Ich liebe Hamburg!

Hamburg ist meine Heimat, meine Liebe, mein Leben. Aber wenn es ums Essen geht, hätte ich manchmal gerne andere kulinarische Wurzeln.

Während andere sich über ein Matjesbrötchen auf dem Fischmarkt freuen, bevorzuge ich lieber einen Burger von Jim Block. Und das Labskaus meiner Mutter? Ja da verzichte ich gerne drauf – auch wenn meine Mutter eine großartige Köchin ist, gar keine Frage. Ich bin einfach kein Fan der klassichen, hamburger Küche. Außer vielleicht von Franzbrötchen. Für die schwärme ich – je klebriger, desto besser! Glücklicherweise gibt es aber reichlich Alternativen zu den kulinarischen Abgründen meiner Heimat. Omas Kuchenvariationen stehen dabei genauso auf der Liste der liebsten Rezepte, wie asiatische Köstlichkeiten oder amerikanisch inspirierte Sünden.

Mit dem Umzug in eine neue Wohnung Anfang 2015, wuchsen auch meine Möglichkeiten: Aus der kleinen 4qm Küche wurde nun ein 10qm großer Kochtraum mit Riesen-Kühlschrank und das Mini-Fotostudio in meiner Stube musste einem eigenen Blogzimmer mit Schreibtisch, Vitrinen und rosa Wänden weichen. Ich liebe es.

Vorstellung 2015_2

Auf meinem Weg durch Kochtöpfe und Backformen werde ich von vielem inspiriert. Das kann ein tolles Bild auf Pinterest, ein Rezept in der Lisa Sweet Dreams oder auch ein Gericht aus einem Restaurant sein. Grundsätzlich gilt jedoch immer: Ich backe und koche immer „frei nach Schnauze“ und es werden nur Rezepte mit „Oh Gott ist das lecker“- Faktor auf KüchenDeern.de gepostet.

Aber wie komme ich überhaupt darauf kochen/backen zu meinem liebsten, zeitintensivsten und teuersten Hobby zu machen? Antwort: Muddi war’s.

Zum Einen, weil sie mich seit Kindertagen in die Kunst der Küche eingewiesen hat. Kuchenteige rühren und anschließende „Qualitätskontrollen“ waren mein Steckenpferd. Zum Anderen, weil sie mir im Herbst 2011 verkündete, ich solle für ihre Silberhochzeit eine 4-stöckige Hochzeitstorte backen. Challenge Accepted. Es folgten Recherchen, Test-Torten und Niederschläge – die Geburtsstunde meiner Leidenschaft für Blogs und Küchenutensilien. Meine Sammlung wuchs dabei so unerwartet schnell an, dass ich mich tatsächlich im März 2015 entschied umzuziehen und meinem Hobby etwas mehr Luft zu geben. Ein Ende der Sammelleidenschaft ist dadurch aber immer noch nicht in Sicht. Danke Mama.

Vorstellung 2015_3Ich bin jetzt Mitte 20 – aber wie schon in der Pubertät (…bitte bloß nicht daran erinnern) musste ich mich auch in der Küche erst einmal finden, bevor ich meine Stärken ausbauen und meine Schwächen aus dem Weg räumen konnte. So bin ich schnell wie der Wind im Eiweiß schlagen, aber schrecklich im Sahne steif kriegen. Und dann wären da noch meine Lieblingsgerichte aus Restaurant. Die werden so lange Zuhause nachgemacht und ausprobiert, bis ich in meinem kleinen Heim-Labor einen perfekten Klon geschaffen habe. Dann klopfe ich mir auf die Schulter, poste das Rezept und freue mich darüber, wenn es euch gefällt. Und dann geht der Spaß wieder von vorne los…

Schön, dass ihr Zeuge des Spektakels seid und mich schon seit so langer Zeit unterstützt. Danke.

Kommentare

  1. Maren meint

    Liebe Jasmin,
    Ich sitze hier gerade und muss wirklich schmunzeln. Nicht nur, das ich dir schon wirklich sehr lange folge, nein, deinen Eltern folge ich schon viiiiiiiel länger, wusste nur immer gar nicht, wenn deine mum von dir und deine Leidenschaft mit einem gewissen mutterstolz spricht, das sie die ganze Zeit von der KÜCHENDEERN redet.

    Auch ich kann mich nur den Vorrednern anschließen: toller Blog, sehr inspirierend und motivierend.
    Solltest du mal einen Kurs anbieten, egal ob kochen oder backen: ich bin dabei.

    Lass dir deinen Spaß und deine Freude an dieser Arbeit nicht durch den Alltagsstress nehmen…. Weiterhin viel Erfolg.

    Und wie der Hamburger sacht: Hummel, Hummel……

    • Jazze meint

      Hallo Maren! Haha das ist ja mal n Ding – die Welt (und vor allem Hamburg) ist echt klein. Schön, dass jetzt die Verbindung im Kopf stimmt 😉 Liebe Grüße an dich!

  2. meint

    Dein Blog ist echt klasse. Finde es generell toll, dass du so viel Begeisterung und Herzblut in die ganze Sache steckst. Ich hoffe, du machst mit deinem Blog noch gaaaanz lange weiter, meine Unterstützung hast du! :-)

  3. Miri meint

    Huhu liebe Jasmin :)

    Nach der tollen Hochzeitstorte am Samstag und natürlich den tollen Gesprächen und dem Fachgesimpel, gehöre ich jetzt auch zu den fleißigen Lesern.
    Pure Begeisterung, das machst du alles so toll😄

    Viele Liebe Grüße
    Miri

  4. meint

    Ohhhh, liebe Jasmin! Das wurde aber echt Zeit, dass ich mal wieder bei Dir vorbeigeschaut habe! Wie wundervoll alles ist, so schön fotografiert und so witzig geschrieben! Und nochmal tausend Dank dafür, dass Du über Deine Silber-Hochzeits-Torten-Erfahrung und alles, was Du daraus gelernt hast, bei uns geschrieben hast. Wir freuen uns sosososososososo SEHR! <3 Liebst, Chris

    • Jazze meint

      Wie schön dass es dir hier bei mir gefällt. Euer Blog ist auch der totale Hammer! Ich freue mich auch schon sehr darauf bei euch als Gastblogger vorgestellt zu werden und meine emotionale Achterbahnfahrt zu erzählen haha

  5. meint

    Kuckuck!
    Bin heute zum ersten Mal hier zu Gast, aber ich bin sooo begeistert, dass ich garantiert nun öfter vorbeischaue! Alles so liebevoll gestaltet auf Deinem Blog und tolle Rezepte!
    Liebe Grüße
    Sunny

    • Detlef Schwedhelm meint

      Hallo Jasmin.Da Ilse und ich beide Konditoren sind möchten wir dir gerne das Franzbroetchen Rezept mit Herstellung Bildern schicken. DEINE Oma mag sie auf alle Fälle gerne.Meine EMAIL. baffi46@gmx.de. Liebe Grüße auch an deinen Bruder von Ilse und Detlef aus der Lohbrügger Kirchstrasse

  6. meint

    Hey, ich bin über einen Artikel zur Food-Fotografie auf dich gestoßen. Dein Blog ist wirklich sehr liebevoll gestaltet. Machst du das selbst? Welche Theme hast du jetzt? Ich finde das hier alles wirklich schön :-)

    LG Iris

    • Jazze meint

      Hey Iris, vielen Dank für deine lieben Worte. Ja ich mache den ganzen Spaß hier selber… WordPress, html, Fotografie und Rezeptkonzeption. ich mag das alles sehr. Mein grober Rahmen ist das Genesis Framework, das Childtheme heißt „glitter and lace“…Aber davon ist nach meinen Anpassungen glaube ich nicht mehr so viel zu sehen 😉 ganz liebe grüße an dich

  7. Linda meint

    Hey Jazze,
    habe die Seite heute entdeckt und muss dir ein ganz großes Lob aussprechen, nicht nur die tollen Rezepte, sondern die Art wie du schreibst – LIEBE ich einfach! Weiter so …
    X Linddiiiii

  8. Nancy meint

    Hallo Jasmin,

    bin heute bei der Suche nach tollen, neuen Rezepten auf deinen Blog gestoßen..wie schön er ist, was für tolle Rezepte mit wundervollen Bildern es hier gibt und vor allem wie viel Liebe und Arbeit hier drin steckt! Wirklich unglaublich toll, was du hier auf die Beine gestellt hast!

    Ich werde jetzt erst mal einiges nachkochen/-machen, da bin ich wohl eine Weile beschäftigt 😉

    Weiter so!

    Liebe Grüße Nancy

    • Jazze meint

      Vielen Dank Nancy für die ganzen Komplimente. Das hat mir direkt den Abend heute versüßt. Hab ganz viel Spaß beim Nachbacken und Nachkochen :)

  9. Tanja meint

    Hey Jasmin!
    Wow, toller Blog! Und die Bilder sind großartig. Ich bin beeindruckt und werde auf jeden Fall öfter mal vorbeischauen und was von dir nachkochen. Und danke nochmal für die Hilfe bei der Sidenavi gestern. War echt ein ganz netter Abend, oder?

    Liebe Grüße
    tanja

    • Jazze meint

      Ja das war es. Sehr angenehme Stimmung und nette Menschen. Schön auch, dass es dir hier gefällt – das freut mich immer sehr :)

      Hab einen schönen Tag!
      Jasmin

  10. meint

    Hey :) Toller Blog und tolle Rezepte! Habe deinen Foodblog mal in meine Foodblog-Blogroll reingeschrieben :)
    Jetzt hätte ich aber noch eine Frage: Mit welcher Kamera und mit welchem Objektiv fotografierst du?
    Grüsse ♥

    • Jazze meint

      Hallo Prinzesschen – vielen Dank für deine lieben Worte und die Aufnahme in deine Blogroll. Herrlichst!
      Zu deiner Frage: Ich fotografiere mit der Canon 550D und dem Standard-Objektiv EF 18-55 IS mm – also alles noch ausbaufähig 😉

      Grüße!

  11. Mario meint

    Hallo Jasmin,
    ich bin erstaunt welch großartiges Talent Du hast…..
    zu aller erst dein Blog , Super schön gemacht und übersichtlich.
    Dann die Tollen Rezepte die man wunderbar nach Kochen & Backen kann.
    Man sieht richtig mit wieviel Liebe und Hingabe Du deinen Blog widmest.
    Mach weiter so, wir werden sicher öfter als Die lieb ist hier vorbeischauen.
    bis die Tage
    Mario

  12. Anne meint

    Hey Jasmin, wie schön du es hier hast! Tolle Farben und tolle Fotos. Weiter so, ich komme mit Sicherheit öfter hier vorbei :)

    Alles Liebe
    Anne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Damit ich weiß, dass du ein echtes Menschenkind bist, rechne bitte folgende Aufgabe: *