Carrot Cake Hefekranz

Sharing is Caring

Soll ich euch ein Geheimnis verraten? Während andere in der Vorweihnachtszeit komplett dem Backwahn verfallen, schwärme ich für die Vor-Osterzeit (nennt man das so)? Ich denke, meine Interpretation von Frühlingsgefühlen dreht sich um die Liebe meines Lebens namens „Essen“ und so freue ich mich unheimlich darüber, euch ein neues Familienmitglied meiner Ostersammlung präsentieren zu dürfen: Einen Carrot Cake Hefekranz mit Mandeln, Zimt und Frischkäse-Zuckerguss. Yum!

Osterzöpfe und -Kränze sind hierbei meine geheime Leidenschaft und ich zelebriere es richtig, wenn ich mit Stift und Zettel im Bettchen sitze und mir mein alljährliches Hefezopf Rezept überlege. Nach einem Mohn-Marzipan Hefekranz und einem Peanut Butter & Jelly Hefezopf, war es dieses Mal die Neuinterpretation des ultimativen österlichen Karottenkuchens. Dass Karottenkuchen mein absolut Liebster der liebsten Rührteige ist, könnte gegebenenfalls die finale Wahl der 2019er Hefezopfvariante beeinflusst haben – ein klitzekleines bisschen aber nur.

Wobei mir die Idee mit diesem Carrot Cake Hefekranz bereits letztes Jahr in den Kopf kam. Allerdings wollten damals weder die Frischhefe, noch die Karotten so, wie ich wollte – und ich verwarf die Idee. Bis sie vor ein paar Wochen wieder in den Fokus rückte, da vier wunderbare Blog Girls und ich eine wundervolle Ostern-Themenwoche planten und das Motto nicht nur auf „Ostern“, sondern auch auf „Brunch“ und „Karotten“ festgesetzt wurde: „Tu ma lieber die Möhrchen“ war gebohren.

Und entschuldigt – aber ein Hefekranz mit Karottenkuchen-Vibe hakt jawohl in Lichtgeschwindigkeit alle 3 Kriterien ab (whoop, whoop!). Nichtsdestotrotz waren auch die anderen vier Mädels fleißig am brainstormen, backen & fotografieren und ihr solltet euch unbedingt auch ihre Ostern-Brunch-Karotten Ideen anschauen (pssst: Es gibt auch bei jedem etwas zu gewinnen!):

Lecker & Co: Möhren Tartelettes
Kleid & Kuchen: Mini Donuts
Ina Isst: Frühlings Bruschetta
Faible For Food: Frühstücksgläschen mit Porridge & Möhren

Apropos Geschenke: Auch das ist natürlich etwas, was ich an Ostern sehr liebe! Zwar bekomme ich schon seit längerem keine mehr (mit 30 Jahren ist das auch okay, denke ich), aber die Idee für seine Schokolade aktiv zu werden und suchen zu müssen, liebe ich! Man arbeitet richtig für seine Goodies, während man an Weihnachten nur seine eingestaubte Blockflöte herausholen muss, 3 Töne abgibt und als Belohnung 341 Geschenke auspacken darf (so läuft es doch aktuell bei Kids, oder?). Und da es bei den anderen Girls etwas zu gewinnen gibt und ich wie gesagt selbst Geschenke liebe, könnt ihr natürlich auch bei mir etwas abräumen!

Und so geht’s:

Was gibt’s? Gewinnt 1 x Morphy Richards Mico Toasted Sandwich Maker

Bis wann muss ich mitmachen? Bis zum Ostersonntag, 21.04.2019, 23:59 Uhr

Was ist zu tun? Verratet mir hier unter dem Post euer bestes Versteck an Ostern!

Und wer hat gewonnen? Damit es fair bleibt und keiner traurig ist, darf das Schicksal über den Gewinner entscheiden – das Losverfahren kommt zum Zug.

Was steht im Kleingedrucktem? Mitmachen darf jeder, der über 18 Jahre alt und in Deutschland wohnhaft ist. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Im Anschluss an die Ziehung werde ich den Gewinner kontaktieren und ihn/sie um die Versandadresse fragen – diese Informationen bleiben bei mir, gehen nicht an Dritte und werden nach dem Versand auch wieder gelöscht. Sollte sich der Gewinner nach 2 Tagen nicht gemeldet haben, geht der Gewinn an einen zweiten Gewinner.

Ganz viel Spaß und viel Glück an euch Hoppelhasen!

 


CARROT CAKE HEFEKRANZ

1 x Kranz |  3 Std 00 Min

(Arbeitszeit: 0 Std 30 Min | Ruhe-/Backzeit: 2 Std 30 Min)


MEIN EQUIPMENT*

Meine Küchenmaschine*: KitchenAid Frosted Pearl
Meine Rührschüsseln*: VonShef Edelstahlschüsseln mit Anti-Rutsch Boden

ZUTATEN

Hefeteig:

  • 420g Mehl
  • 2 Eier
  • 50g weiche Butter
  • 200ml Milch
  • 70g Zucker
  • 25g Frischhefe
  • 3TL Zimt
  • Prise Salz

Füllung:

  • 300g Karotten
  • 120g geriebene Mandeln
  • 120g gehackte Mandeln
  • 60g Zucker
  • 4TL Zimt
  • 100g flüssige Butter
  • Prise Salz

Guss:

  • 100g Puderzucker
  • 3EL Milch
SO GEHT’S
  1. Ofen auf 50°C vorwärmen
  2. Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel sieben und sowohl ein Ei, als auch die weiche Butter, den Zimt und die Prise Salz dazugeben. Milch lauwarm erhitzen, Zucker unterrühren und Hefe einbröseln. Das Hefegemisch ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Hefe an der Oberfläche aufschäumt und Blasen wirft. Hefegemisch anschließend zum Mehl geben und alles ca. 10 Minuten gut verkneten. Sofern der Teig zu klebrig ist, etwas Mehl zufügen
  3. Hefeteig zu Ball rollen und in eine leicht eingefettete Schüssel setzen. Mit einem trockenen und sauberen Handtuch bedecken und im warmen Ofen ca. 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat
  4. Für die Füllung Karotten waschen, schälen und fein reiben. Mit 100g der gemahlenen und 100g der gehackten Mandeln mischen. Zucker, 3TL Zimt, sowie die flüssige Butter und die Prise Salz zufügen und alles gut vermischen
  5. Aufgegangenen Hefeteig auf eine bemehlte Fläche stürzen und in drei Teile teilen. Jedes Teil länglich und flach ausrollen, sodass ein Hefefladen von ca. 40cm x 8cm entsteht
  6. Füllung auf die drei Stränge verteilen und in der Mitte platzieren
  7. Übriges Ei aus dem Hefeteig Rezept trennen und das Eiweiß auf die Ränder der Fladen pinseln. Fladen längs locker zusammenrollen, und die Ränder gut verschließen
  8. Die Enden der drei zusammen gerollten Stränge verbinden und einen lockeren Zopf flechten. Die unteren Enden ebenfalls verkneten. Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Zopf zu einem Kreis darauf legen. Hierbei darauf achten, dass die beiden Enden miteinander verbunden werden, sodass keine Füllung austritt. Mit etwas Mehl bestreut und abgedeckt ca. 30 Minuten im warmen Ofen gehen lassen
  9. Hefekranz mit Eigelb bestreichen und mitrestlichen 20g gemahlenen und 20g gehackten Mandeln bestreuen, sowie etwas Zimt auf dem Kranz verteilen
  10. Ofen auf 180°C vorheizen und Kranz ca. 40 Minuten goldbraun backen
  11. Für den Guss Puderzucker und Milch glatt rühren und über den noch warmen Hefekranz gießen
  12. Mit lieben Menschen genießen

CARROT CAKE HEFEKRANZ

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Carrot Cake Hefekranz
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit

Sharing is Caring

Comments

  1. Lisa says

    Toller Blog!

    Das beste Osterversteck ist im Bücherregal hinter den Büchern – vor Allem wenn man vergisst dass dort was versteckt wurde und dann irgendwann ein Buch rauszieht und gleich Schoki als Lesebegleitung hat :))

    Schöne Ostern!
    Lisa

  2. Siggi says

    Hi!
    Im Garten gibt es ein paar schöne Verstecke! Im vogelhäschen,in den blumenkübeln,im Gras,bei der vogeltränke… Frohe Ostern! Liebe Grüße siggi

  3. Romina says

    Das beste Versteck ist in den auf dem Boden liegenden Socken meiner Kinder und meines Mannes, denn die rührt außer Mama niemand an ?!

  4. Franzisca R. says

    Liebes Jasmin, seitdem ich einen Hund habe, habe ich auch das beste Osterversteck ever 😉

    Emma ist nicht gerade klein, entsprechend groß sind ihre beiden Hundekörbchen. Der perfekte Ort, um
    allerlei Geschenke dort zu verstecken. Doch allein, wer nur auf die Idee kommt, dass es hier etwas zu suchen gäbe,
    hat ein Problem. Denn er muss / müsste an genau diesem Hund vorbei … demzufolge bleiben in jedem Jahr jede Menge bunte Ostereier und leckere Süßigkeiten für mich ganz allein .

    Kompliment für den tollen Osterkranz, dessen Füllung so lecker aussieht.

    Herzliche Grüße & erholsame Ostertage!

  5. Nina Boos says

    Das sieht wirklich Mega lecker aus ?
    Den muss ich die Tage direkt nach backen ?? Da bei uns noch keine Kinder herumrennen und etwas suchen wird direkt bei Osterbrunch auf dem Tisch versteckt. Dieses Jahr wird es wohl direkt in einem Suprise Kuchen sein ?

  6. Tine says

    Hi!
    Bei dem tollen Wetter könnten wir die Eier im Garten verstecken.meine Nichte und Neffen sind aber im Urlaub. Deine Rezept werde ich mal mit einem Quark Öl Teig nachmachen! Vlg Tine

  7. Regina says

    Hallo Jasmin,

    einen tiptop Osterkranz hast du da kreiert. Zum Anbeißen:)

    Beim Verstecken hat sich das System: „Direkt vor deiner Nase“ bewährt. Da rechnen die Enkel nicht wirklich mit.

  8. Isabella says

    Hallo ?
    Der Hefekranz sieht wirklich sehr lecker aus 🙂
    Unser bestes Osterversteck ist der Garten.
    Schöne Feiertage ???
    Viele Grüße
    Isabella

  9. Rebecca says

    Liebe Jasmin,
    Der Hefekranz sieht zum Anbeißen aus ?
    Mein bestes Versteck für Ostern ist unser Kachelofen – der nicht mehr benutzt wird. Mit leicht abgedunkelten Scheiben. Da macht das beobachten der Suchenden viel mehr Spaß ??
    Liebe Grüße, Rebecca

  10. Silke Bremer says

    Die Ostereier für meine Kinder habe ich im ganzen Garten versteckt. Das schöne war immer das wir meist Monate später noch welche gefunden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*