Baileys Trüffel Pralinen

Sharing is Caring

Wenn ich 10 Frauen (sorry, dass ich an dieser Stelle die Männer ausklammere) fragen würde, was sie am liebsten an Weihnachten trinken, dann könnte ich schwören, dass mindestens 7 Damen mit „Baileys“ antworten werden. Sogar meine Mutter, die Personifizierung der Nicht-Trinker, hat diesen Creme Likör ganz oben auf ihrer Genussliste an den Weihnachtstagen stehen. Wahrscheinlich, weil Baileys einfach mega lecker, irgendwas zwischen Süßigkeit und Alkohol, sowie der perfekte Nachtisch ist. Quasi die perfekte Lösung für fast jede (festliche) Situation und genau deshalb der heimliche Star meiner heutigen Trüffel-Pralinen.

baileys-pralinen_main

Ich selber bin nicht solch ein großer Fan von Baileys, da mir der Alkoholanteil noch etwas zu hoch ist – ich mag einfach nicht dieses Brennen im Hals. Ist halt Geschmackssache. Im heißen Kakao oder halt bei solchen Pralinen ist das aber etwas komplett anderes und so werde auch ich sehr gerne schwach (zum Leidwesen meiner Waage – sorry, Schatz!). Überhaupt habe ich absolut kein Problem mit Alkohol in Pralinenform, denn vor zwei Jahren hatte ich Glühweintrüffel im Rahmen von PAMK (= Post aus meiner Küche) gerollt, die ich persönlich auch richtig lecker fand (KLICK).

baileys-pralinen_form

baileys-pralinen_malen

baileys-pralinen_close-up-roh

Auch das Thema „Geschenke aus der Küche“ finde ich jedes Weihnachten wieder richtig, richtig cool. Da kann man so kreativ sein und da die Leckereien selber gemacht sind, freuen sich die Beschenkten meist auch noch etwas mehr, als über ein Buch/Film/Gutschein. Oder man schenkt sie noch zusätzlich – dann ist das natürlich das absolut höchste aller Gefühle. Letztes Jahr hatte ich relativ viele Ideen gesammelt und Rezepte veröffentlicht (u.a. Rumkugeln und DIY Schokotafeln), sodass ich seitdem eine eigene Kategorie hier auf dem Blog habe die sich (Überraschung!) „Geschenke aus der Küche“ nennt 😀 Sofern ihr also noch Inspiration braucht, findet ihr dort sicherlich die ein oder andere Kleinigkeit.

baileys-pralinen_close-up-malen

baileys-pralinen_split

baileys-pralinen_birdview

Und jetzt nochmal kurz zu meinen Baileys Trüffel Pralinen hier: Sie sind der absolute WAHNSINN! Die Konsistenz der Creme ähnelt der von Lindt Lindor und die Kombi Schokolade-Baileys ist eh unschlagbar. Ich werde dieses Jahr das erste Mal selber Gastgeber am 2. Weihnachtstag sein und ich habe mir wirklich schon oft Gedanken darüber gemacht, was ich meiner Familie anbieten könnte und ich glaube die Lösung liegt hier direkt vor mir. Pluspunkt: Der Großteil der Familienmitglieder ist weiblich 😉

baileys-pralinen_aufgeschnitten

 


BAILEYS TRÜFFEL PRALINEN

30 Stück | 8 Std 00 Min


ZUTATEN

300g Zartbitterschokolade, 50ml Sahne, 50ml Baileys, 100g Vollmilchschokolade, 30g Butter, ggf. Blattgold

SO GEHT´S

1. Für die Baileyscreme Sahne mit Baileys in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze erwärmen, Vollmilchschokolade und 50g Zartbitterschokolade darin vollständig schmelzen, alles gut verrühren und anschließend in eine Schüssel füllen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen

2. Baileysganache aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem Handrührgerät aufschlagen und weiche Butter unterrühren. Zur Seite stellen

3. Restliche 250g Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen und flüssige Schokolade in Pralinenform bzw. kleine Silikonform (für z.B. Mini-Gugelhupf) gießen. Schokolade darin schwenken, sodass alle Seiten bedeckt sind und die Form anschließend kopfüber auf z.B. einen großen Teller klopfen. So bleibt die Schokolade an den Seiten haften, aber das Innere wird hohl, sodass wir die Baileyscreme einfüllen können. Form wieder umdrehen, Ränder sauber machen und im Gefrierfach ca. 5 Minuten kühlen

4. Baileyscreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und in die mit Schokolade ausgekleideten Pralinenformen / Silikonformen füllen. Für weitere 5 Minuten im Gefrierfach fest werden lassen

5. Flüssige Zartbitterschokolade auf die Creme geben, bis die Form voll ist, im Gefrierfach 10 Minuten fest werden lassen. Anschließend Pralinen in Silikonform in den Kühlschrank stellen und bis zum Einpacken/Essen dort lagern


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Baileys Trüffel Pralinen
Veröffentlicht
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

    • Jazze says

      Ich würde nach dem Haltbarkeitsdatum der Sahne gehen da die das einzige ist. Was schlecht werden kann. Ganz wichtig: im Kühlschrank aufbewahren!

      Die Form hatte ich in Hamburg auf einem Weihnachtsmarkt gefunden. Aber bei Amazon gibts die sicherlich auch. Gebe mal „Schokolade Pralinen Silikonform“ ein. Da kommt sicherlich was

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.