Türkische Açma mit Schafskäse

Es gibt bestimmte Länder, die verzaubern mich einfach immer wieder aufs Neue mit ihrer Heimatküche. So rangieren in meiner persönlichen Lieblings-Länder-Liste ganz weit vorne: Griechenland, Italien und die Türkei. Ob es ein Zufall ist, dass in allen drei der Knoblauch ganz besonders oft Nutzen findet, sei dahin gestellt. Ich steh halt auf Knoblauch. Da kann ich nichts machen.

Aber heute habe ich ein Rezept ganz ohne die geruchsintensive Knolle für euch: Heute gibt es türkische Açma!

Türkische Acma_Main

Açma („Aschma“ ausgesprochen…oder so ähnlich) ist ein türkisches Hefegebäck, das mich immer sehr an Brioche Brötchen erinnert. Weich, fluffig und am besten warm zu genießen. Am besten schmecken die übrigens in Hamburg auf der Bushaltestelle Wandsbek Markt. Gefüllt mit Schafskäse, eingestrichen mit einem süßen Eiergemisch und bestreut mit Schwarzkümmel. Mega genial!

Aber keine Angst: Das alles hört sich verrückter an als es ist. So HASSE ich zum Beispiel normalen Kümmel, liebe aber den Schwarzkümmel, der z.B. auch auf türkische Fladenbrote gestreut wird. Und das süße Ei-Gemisch trägt nur dazu bei, dass sich mehrere als nur eine Geschmacksknospe auf der Zunge über dieses warme Brötchen freut. Also: Einfach mal ausprobieren!

Türkische Acma_Close up

Türkische Acma_How to 1

Türkische Acma_How to 2

Türkische Acma_Roh

Und da ich die Türkei mit ihren super leckeren Broten, gut gewürztem Fleisch und 1A Saucen so liebe, habe ich mich trotz Bedenken meiner Eltern letztes Jahr alleine in den Flieger gesetzt und war eine ganze Woche dort. Zwar in der Touristenhochburg Belek, aber immerhin. Natürlich war dort alles Inklusive, aber das Essen war so unglaublich auf Europäer abgestimmt (und absolut nicht lecker!), dass ich mir relativ schnell bei Trip Advisor authentisch-türkische Bäckereien und Restaurants rausgesucht habe. Und siehe da: Gute Geschmack, Hallo!

Türkische Acma_Blech

Türkische Acma_Split 1

Türkische Acma_Fertig Close Up

Türkische Acma_Split 2

Neben frisch auf Holzkohle gegrilltem Lamm, regionalen Beilagen, grandiosen Knoblauch-Saucen (manchmal etwas sehr scharf!) und immer ordentlich viel Baklava zum Nachtisch, gab es auch den ein oder anderen Açma -Ring. Allerdings habe ich mir den meistens ins Hotel mitgenommen. Das Abendessen mit diesen Bergen an schlecht gebratenem, fettigem „Steak“ und daneben direkt 10 Tonnen Hummer ohne einen Hauch von Fleisch, konnte mich nicht annähernd überzeugen und so freute ich mich über mein Schafkäse Açma. Lediglich etwas Salat und Butter mopste ich mir vom Buffet und sofern die Schlage nicht bis nach Timbuktu ging, war auch noch eine Cola drin.

Dann ging es ab zum Hotel-eigenen Strand und der Anblick der untergehenden Sonne war mir wirklich um einiges lieber, als die kahlen Wände im Hotelrestaurant. Açma sei Dank war ich ja auch gut versorgt. Also keine Angst: Einfach mal das Rezept ausprobieren und mit Absicht ordentlich viel Schwarzkümmel darauf streuen – ihr werdet es mögen!

Türkische Acma_Fertig Birdview

 


TÜRKISCHE ACMA MIT SCHAFSKÄSE

10 Stück | 2 Std 00 Min


ZUTATEN

520g Mehl, 1 Würfel frische Hefe, 50ml Wasser, 150ml Milch, 80ml Sonnenblumenöl, 2,5EL Zucker, 1TL Salz, 2 Eier, 200g Schafskäse, 1TL Schwarzkümmel, 1TL Sesam

SO GEHT’S

1. Für den Hefeteig den Ofen auf 50°C Ober-/Unterhitze vorwärmen

2. Mehl zusammen mit Salz, Öl und einem Ei in eine Schüssel geben. Milch zusammen mit Wasser lauwarm erwärmen. Anschließend Hefe und 2EL Zucker zur warmen Milch geben, verrühren und 5 Minuten stehen lassen. Im Anschluss das Hefegemisch zum Mehl geben und alles mit einer Küchenmaschine bzw. den Händen zu einem homogenen, glatten und nicht mehr klebrigen Teig verkneten. Bei Bedarf etwas Wasser bzw. Mehl zugeben

3. Hefeteig in eine mit etwas Öl benetzte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und im Ofen ca. 1 Stunde gehen lassen

4. Nachdem der Hefeteig aufgegangen ist, diesen mit eingeölten Händen auf einer bemehlten Fläche in 10 kleine Bällchen formen und diese nach und nach länglich ausrollen. Schafskäse mit den Händen zerbröseln und auf die 10 Teige aufteilen, hierbei darauf achten, dass der Schafskäse lediglich mittig verteilt wird. Teige von der langen Seite her eng aufrollen, Enden verzwirbeln und einen Kreis formen. Acma auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einem sauberen Handtuch bedecken und 30 Minuten gehen lassen

5. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

6. Zweites Ei trennen, Eigelb mit Prise Zucker vermischen und auf die Brötchen streichen. Mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen und im Ofen ca. 30-35 Minuten goldbraun backen


REZEPT DRUCKEN: TÜRKISCHE ACMA

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Türkische Acma
Veröffentlicht
Gesamtzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.