Blogging under the Mistletoe: Spekulatius Bratapfel Cheesecake // Werbung

Sharing is Caring
  • 1K
    Shares

So, Mädels und Jungs. Heute gibt es einen Grund zum Feiern. Ach was sag‘ ich – es gibt direkt zwei Gründe!

Nummer eins: Der 1. Dezember bedeutet, dass mich meine Familie nicht mehr für komplett bescheuert hält, wenn ich mir einen 2 Meter Weihnachtsbaum anschaffe (ist ja schließlich schon Dezember, das kann man mal machen). Und Nummer zwei: Ich darf dieses Jahr den Start der alljährlichen Blogger-Weihnachtsparade „Blogging under the Mistletoe“ einläuten. Ich fühle mich geehrt und bin leicht aufgeregt!

Und was versteckt sich hinter dem ersten Türchen unserer kleinen Blogger Parade? Eine Torte der Extraklasse (die aber jeder ganz easy nachmachen kann!). Ladies and Gentlemen, may I introduce you to the one and only: Landliebe* Spekulatius Bratapfel Cheesecake!

Nachdem ich im November nur bedingt in Vorweihnachtsstimmung gekommen bin, schlägt sie seit heute ein wie eine Bombe. Lichterketten, Zimtgeruch und halt auch 2 Meter Weihnachtsbäume sind jetzt mehr als willkommen in meinen heiligen Hallen und wo ich auch nur kann, trällere ich Weihnachtslieder im Michael Bublé Style vor mich hin. Ich bin bereit. Aber sowas von.

Auch auf diese höchst weihnachtliche Kombination von Bratapfel und Spekulatius habe ich jetzt Lust. Das war vor gefühlt 24 Stunden (ihr wisst schon – daaaamals im November) noch nicht so. Ich hätte locker ein Stück meines Kürbiskuchen dieser Variante hier vorgezogen. Aber gestern ist gestern und heute ist heute und ab heute dürft ihr mich Mrs. Santa Claus nennen!

Was ich besonders in der Weihnachtszeit liebe, sind die „Special Editions“ im Supermarkt von Lieblingsmarken wie z.B. Landliebe. Denn nur jetzt habt ihr die Chance in Windeseile zum Konfitüren Regal zu sprinten und eines der limitierten Landliebe Bratapfel Konfitüren in euren Einkaufswagen zu befördern. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen (im wahrsten Sinne des Wortes): BRAT-APF-EL! So ganz ohne langes schnibbeln, einkochen, würzen und abkühlen lassen. Ihr bekommt einen 1A Bratapfelgeschmack ganz easy im Glas serviert und könnt es direkt für diese Torte verwenden.

Dazu besorgt ihr euch noch eine große Packung Spekulatius, von der ihr die Hälfte in dieser Tortenkreation verbaut und die andere Hälfte ganz entspannt nebenbei naschen könnt. Ach ich liebe die Vorweihnachtszeit! Plauze raus – ist Winter!

Macht euch also in den nächsten vier Wochen sowohl auf den Kanälen unserer Bloggerparade „Blogging under the Mistletoe“ (Instagram: KLICK | Facebook: KLICK), als auch auf all meinen Kanälen (Instagram: KLICK | Facebook: KLICK) bereit für eine Flut von neuen und alten Weihnachtsrezepten und horcht mal genau hin, wenn ihr in Hamburg über die Weihnachtsmärkte schlendert. Die Verrückte, die da hinten „It’s a holly jolly Christmas“ singt – das bin ich. Stellt euch ruhig zu mir und singt mit. Ihr bekommt dann auch ein Stückchen dieses Spekulatius-Bratapfel-Cheesecakes!

Ansonsten schaut morgen unbedingt bei Jenni von KuneCoco vorbei:
Sie öffnet morgen unser zweites Türchen und hat sicherlich etwas Grandioses, Gebasteltes im Gepäck!


SPEKULATIUS BRATAPFEL CHEESECAKE

Ø23cm Springform | 1 Std 15 Min


ZUTATEN

Boden:

  • 300g Spekulatius
  • 100g Butter

Füllung:

  • 600g Frischkäse
  • 60g Puderzucker
  • 15g Spekulatiusgewürz
  • Prise Salz
  • 300ml Cremefine zum Schlagen
  • 300g Bratapfel Konfitüre (z.B. von Landliebe)
  • 3 Blatt Gelatine

Dekoration:

  • 20 Spekulatiuskekse
  • 1 Eiweß
  • 200g Puderzucker
SO GEHT’S
  1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Für den Boden Spekulatiuskekse in einem Multizerkleinerer oder ganz einfach in einem Gefrierbeutel zu feinen Bröseln verarbeiten. Krümel anschließend mit weicher Butter vermischen. Ø23cm Springform mit Backpapier auslegen, Krümel darauf verteilen und gut festdrücken. Im Ofen ca. 15 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen
  3. Für die Creme Frischkäse auf niedrigster Stufe mit einem Handrührgerät kurz verrühren und Puderzucker, Spekulatiusgewürz, sowie Salz untermischen. Cremefine steif schlagen und vorsichtig unterheben. Creme auf dem abgekühlten Keksboden verteilen und glatt streichen. Kühl stellen
  4. Für die Bratapfelschicht Gelatine 5 Minute in kaltem Wasser zeihen lassen, anschließend ausdrücken und mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Bratapfel Konfitüre zugeben und alles gut vermischen. Gelee im noch warmen Zustand auf der Frischkäsecreme verteilen, glatt streichen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühlen
  5. Für die Dekoration 4 Spekulatiuskekse zerkleinern und beiseite stellen. Eiweiß mit Puderzucker verrühren, bis das Gemisch klumpenfrei ist. Zuckerguss anschließend in einen Spritzbeitel mit kleiner Lochtülle gießen und die 16 übrig gebliebenen Spekulatiuskekse damit dekorieren. Tipp: Ihr könnt ganz einfach die Erhöhungen der Spekulatiuskekse mit dem Zuckerguss nachzeichnen. Das geht schnell und sieht schick aus
  6. Nun kommt alles zusammen: Cheesecake mit einem scharfen Messer vorsichtig vom Springformrand lösen. Zwei dekorierte Spekulatiuskekse in die Mitte der Torte setzen, sodass sie sich gegenseitig stützen. Restliche Kekse rundherum an die Torte drücken. Krümel auf der Torte verteilen, sodass ein „Weg“ vom Häuschen zum äußeren Krümel-Kreis entsteht
  7. Cheesecake kühl stellen und mit lieben Menschen teilen

REZEPT DRUCKEN: SPEKULATIUS BRATAPFEL CHEESECAKE

*Dieser Post entstand in freundlicher Kooperation mit Landliebe

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Spekulatius Bratapfel Cheesecake
Veröffentlicht
ØBewertung
3.51star1star1star1stargray Based on 15 Review(s)

Sharing is Caring
  • 1K
    Shares

Comments

  1. Katrin says

    Das Rezept liest sich wirklich lecker. Ich werde den Kuchen zum Geburtstag unseres Sohnes zu backen. Die erwähnten Spekulatius…Sind damit Butter-oder Gewürzspekulatius gemeint?
    Über eine baldige Antwort freue ich mich riesig und bedanke mich schon im Voraus.
    Adventszeitliche Grüße, Katrin

  2. Nina says

    Eine super-hübsche Torte. Was sind denn das für zauberhafte Dekobäumchen? Die runden das ganze Erscheinungsbild so schön ab.
    Werde die Torte bestimmt zum 3. Advent backen.
    Lieben Gruß aus Berlin

  3. says

    Wow das sieht soooo lecker und die Fotos sind ein Träumchen.. ich liebe auch sehr die Special Editions und muss sie immer ausprobieren.
    Liebe Grüsse Marlene

  4. says

    Ha, ich war dieses Jahr so verrückt und habe Thanksgiving gefeiert, weder mein Mann noch ich sind Amerikaner, aber ist ja Wurscht, so lange er kochen und ich backen darf, sind wir dabei. Da habe ich auch so eine ähnliche Cheesecake-Torte mit Spekulatiusboden und Apfelkompott gemacht, so gut, dass ich diese Torte unbedingt Weihnachten wiederholen soll.
    Ich liebe deine Idee einfach Spekulatius mit Puderzuckerguss zu bemalen, ich glaub, das mache ich Weihnachten auch!

    • Jazze says

      Es werden auch echt immer mehr die Thanksgiving feiern, oder? Verrückt.
      Viel Spaß beim Dekorieren der Spekulatiuskekse. Das hat wirklich viel Spaß gemacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.