Snickers Eiscreme Torte

Sharing is Caring

Naschkatzen aufgepasst und Diätwillige weggehört!

Letztes Wochenende habe ich euch auf meiner Facebookseite gefragt, welche Eiscreme Torte euch glücklich machen würde und nach einem knappen Kopf an Kopf Rennen zwischen Kinderschokolade und Snickers habe ich mich schlussendlich für Letzteres entschieden. Generell bin ich kein Fan von diesem Schokoriegel, aber als Eis ist das dann doch eine komplett andere Geschichte, denn:

Was gibt es besseres, als die Kombi aus Nüssen, Karamell, Schokolade und Erdnussbutter Eiscreme?!

Snickers_main

Snickers_Topping

Das Schönste beim Nachbacken/Nachkochen ist für mich eigentlich immer die „Recherche“ vor dem eigentlichen aktiv werden. Das heißt: Blogs durchforsten, Bilder sammeln und natürlich eine eingehende Geschmacksprüfung. Die gefällt mir immer noch am Besten. Im Falle „Snickers Eiscreme Torte“ bedeutete das für mich letzte Woche: Snickers Eiscreme kaufen, Schichten voneinander trennen und die Geschmacksnerven arbeiten lassen. Es gibt definitiv schlimmere Beschäftigungen an einem Mittwoch Abend. Sport zum Beispiel.

Snickers_stepbystep

Snickers_side

Letzten Donnerstag war es dann soweit und ich bin aufgeregt wie ein kleines Kind mit meinem Einkaufszettel zum Supermarkt geeilt. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei mir sind in solchen Situationen grundsätzlich genau die Dinge ausverkauft, die ich jetzt/sofort/dringend brauche. Dieses Mal waren es die ungesalzenen Marken-Erdnüsse. Natürlich. Weil ja auch so viele ungesalzene Erdnüsse essen. Egal. Plan B {der eigentlich von Anfang an hätte mein Plan A sein sollen} hieß statt dessen „gesalzene Erdnüsse kaufen und waschen“. Guter und um einiges günstigerer Plan.

Snickers_cutopen

Snickers_Piece

Zuhause angekommen habe ich mich dann natürlich direkt an die Kalorien-Produktion gemacht. Schließlich warteten meine Probe-Genießer auf der Arbeit bereits auf das gute Stück und haben schon teilweise Tage vorher mit dem Fasten begonnen. Gut so, denn sogar die härtesten Kerle der Agentur hatten mit ihrem Stück schwer zu kämpfen und ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass alle eher zufrieden aus meinem Büro gerollt, als gegangen sind. Das beste Kompliment dieser Welt für mich.

Projekt „Snickers Eiscreme Torte“: Check. Was soll als nächstes kommen 😉

Snickers_End

 


SNICKERS EISCREME TORTE

Ø26cm Springform | 6 Std 00 Min
(verbessertes Rezept)


ZUTATEN
Boden:

200g ungesalzene Erdnüsse, 200g Vollmilchkuvertüre, 60ml Milch

Eiscreme:

2,5l Vanilleeis, 200g Erdnussbutter

Karamell:

2 Dosen á 397ml karamellisierte Kondensmilch, 100g ungesalzene Erdnüsse, 1EL Salz (gestrichen)

Guss:

200g Vollmilchkuvertüre, 20g Kokosfett (z.B. Palmin)

SO GEHT´S

1. Für den Boden zunächst Springform mit Backpapier auslegen. Erdnüsse grob hacken, Kuvertüre zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Erdnüsse zufügen und alles auf den Boden der Springform gießen. Glatt streichen und für mindestens 20 Minuten gefrieren lassen

2. Für die Erdnussbuttereiscreme die Hälfte der Eiscreme (=1,25l) in eine Schüssel geben und ca. 20 Minuten antauen lassen. Restliches Eis wieder zurück in die Gefriertruhe stellen. Erdnussbutter zur angetauten Eiscreme geben und beides mit einem Handrührgerät zusammen mischen. Auf den Schokoboden geben, glatt streichen und wieder 2 Stunden gefrieren lassen

3. Für die Karamellcreme die zwei Dosen karamellisierte Kondensmilch (so sehen die z.B. aus: KLICK) in eine Schüssel geben, Salz dazu geben (erst einmal ausprobieren, ob euch das schmeckt. Falls ihr es noch salziger haben möchtet, könnt ihr natürlich mehr zufügen), Erdnüsse hacken und ebenfalls unterrühren. Karamellcreme auf die gefrorene Erdnussbutterschicht geben und wieder gefrieren lassen

3. Restliches Vanilleeis antauen lassen, kurz aufschlagen und auf die Karamellcreme geben. Mindestens 3 Stunden gefrieren lassen

4. Sobald die Torte fest geworden ist, kann der Guss vorbereitet werden: Kuvertüre zusammen mit Palmin in einem kleinen Topf schmelzen lassen, Torte auf einer Tortenplatte o.ä. platzieren und Guss zügig über die Snickers Torte gießen

MEIN TPP:

Statt ungesalzener Nüsse könnt ihr auch die klassischen, gesalzenen kaufen. Diese einfach vor der Verarbeitung einmal gut abwaschen und trocknen. Das Karamell findet ihr häufig bei den russischen Lebensmitteln in eurem Supermarkt.


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Snickers Eiscreme Torte
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
3.51star1star1star1stargray Based on 33 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. Sabrina says

    Hallo 🙂 ich habe heute die torte ausprobiert. Ich hatte das Problem dass als ich die Form drum herum entfernt hab die karamellschicht raus gelaufen kam. Habe ihn direkt wieder eingefroren aber keine Chance. Der Kuchen ist richtig abgesackt. Was hab ich falsch gemacht ?

    Naja. Dennoch hoffe ich das er trotzdem schmeckt 🙂

  2. lisa says

    Die Zubereitung war sehr simpel doch leider war die Torte ungenießbar mit 2-3 EL Salz, Schade um die ganzen Zutaten die im Müll gelandet sind.

    • Jazze says

      Hallo Lisa. Das tut mir sehr leid. Anscheinend ist es komplette Geschmackssache wie viel Salz man mag, denn es gibt viele die das mögen. Inklusive mir. Ich werde das Rezept aber anpassen und nur 1 EL reiin schreiben mit Option auf mehr. Danke für deinen Kommentar.

  3. Marina says

    Hi Jasmin,
    wir kennen uns von machmalmarmelade letzten Freitag ;-).
    Ich hatte schon vorher Dein Rezept gelesen und werde das jetzt auf jeeeeeeeeeeeden Fall mal testen. Habe es auch schon an diverse Snickers-Fans weitergeleitet.
    Ich liebe Snickers – und Eis.
    Da kann die Torte nur der Hammer werden! Werde mich melden, sobald sie fertig ist!

    Marina
    PS: super cooles design perfekte Fotos!!!!!

    • Jazze says

      Hey Marina! Danke für das tolle Lob, ich freue mich da unglaublich drüber. Viel Spaß auch mit dem Snickers Eis. Du ( und deine Leute ) werden es nicht bereuen! 😀

  4. Kristina says

    Hey Jasmin 🙂
    Ich habe deine Torte letztes Jahr mal ausprobiert und würde sie dieses Jahr gerne wieder für eine Freundin machen. Ich bin nur leider auf zwei Problemchen gestoßen, vielleicht kannst du mir ja helfen. 1. Das Eis ist viel zu schnell geschmolzen. Schon beim anschneiden kam alles rausgequetscht. Ich habe aber auch cremiges verwendet. Selber schuld würde ich sagen ? welches Eis hast du denn da verwendet? 2. Der Boden war viel zu hart. Ich konnte ihn nur brechen was beim schneiden leider zum Problem wurde. Mit extrem scharfem elektromesser haben wir es dann nach viel Verzweiflung geschafft ? Das scheint bei dir ja gar kein Problem gewesen zu sein. Meine überlegung war die Erdnüsse vielleicht etwas kleiner zu machen. Aber warum ist das Problem nur bei mir aufgetreten? ?Vielleicht hast du ja auch noch eine Idee für mich oder weißt was bei mir das Problem gewesen sein könnte.
    Achja. Die Torte ist super lecker und war der Knüller der Party, vielen Dank dafür ?
    Ich würde mich sehr über eine Antwort von dir freuen ?
    LG Kristina

    • Jazze says

      Hey Kristina! Danke für deinen Kommentar. Schön dass dir die Torte geschmeckt hat ubd du sie nochmal machen willst. Bezüglich des Eises hilft wohl nur ausprobieren. Ein ganz Cremes Eis wie Cremissimo zb ist für so eine Torte wirklich nicht das richtige – ich hatte das Vanilleeis von Penny genommen. Das ist zwar auch relativ cremig aber um einiges fester als viele andere Eissorten wie ich finde. Und nun einmal zum Boden: entweder du nimmst weniger Nüsse und Schokolade oder du hackst die Nüsse klein. Dann wird das definitiv besser funktionieren. Bei mir hat es zwar geklappt aber vllt hatte ich auch nur Glück an diesem Tag 😉 bei Rezepten darf jeder gerne seine eigenen kleinen Änderungen machen. Viel Spaß uns Guten Appetit!

  5. Henrike says

    Hallo!
    Die extrem lecker klingende Eistorte befindet sich in meiner Truhe (die Schichten waren schon fantastisch! Karamell mit Fleur de Sel – ist schon allein eine Geschmacksexplosion ☺️)
    Nun zu meiner Frage; die letzte Glasur friere ich nicht nochmal ein? Brauche die Torte erst Samstag, das heißt ich hol sie raus- warte bis die Schoki fest wird und serviere? Oder kann ich alles komplett fertig machen und 15 min vor dem Servieren aus der Truhe holen?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen!
    LG und vielen Dank für das tolle Rezept!

    • Jazze says

      Hey Henrike! Super dass du dich an die Torte wagst. Grundsätzlich kannst du die auch fix und fertig machen und bis morgen einfrieren. Aber dann würde ich sie noch 10 Minuten früher als sonstiges holen und die Schokoladenschicht auch beim gießen dünn streichen. Sonst wird das schwierig mit dem Schneiden ;). Guten Appetit!

  6. Tinibambini says

    Hallo! Ich möchte das Rezept gerne morgen für einen Freund zum Geburtstag backen, kannst du eine bestimmte Erdnussbutter empfehlen? Und zerläuft das Eis nicht total, wenn man die Glasur am Ende drauf macht? Liebe Grüße!

    • Jazze says

      Hey! Also welche Erdnussbutter du nimmst ist egal. Aber cremig sollte sie sein, also ohne Erdnussstückchen drin. Ich habe immer die von Penny mit dem blauen Deckel, die ist völlig okay. Kleiner Tipp: Pass mit dem Salz auf. Mache nach und nach etwas rein und schmecke zwischendurch einmal ab. Ich mag es sehr salzig, aber das kann bei dir ja ganz anders sein. Mit der Schokolade zum Abschluss: ja etwas verläuft die, aber das hält sich in Grenzen. Lass sie sonst etwas abkühlen, dann wird die Ratz Fatz fest auf dem kalten Eis. Ganz viel Spaß!

  7. Stefanie Kriebel says

    habe es zum Geburtstag meines mannes gemacht ich muss sagen dieser rezept ist der letzte ******!
    Ich weiß nicht , ob du EL Salz mit TL salz verwechselt hast! Es stand, 2-3 EL Salz in den karamel mischen … ich war da sehr skeptisch und habe 2 EL Salz rein getan und was ist? Es ist viel zu salzig …. und der boden konnte man auch nicht lösen … es war einfach ungeungenießbar …

    • Jazze says

      Hey Stefanie. Das tut mir sehr leid zu hören. Jeder mag anders viel Salz und ich werde dann nochmal ins Rezept schreiben dass man sich vortesten sollte und unter den erdnussboden noch Backpapier platziert. ich habe bisher nur positives Feedback bekommen und das Rezept schon genau so 3 mal gemacht. Ich hoffe der Geburtstag war trotzdem schön. Liebe grüße

  8. Stefanie says

    Hallo Jasmin,
    ich wollte die Torte nachmachen. Ich habe alle Zutaten eingekauft. Aber wofür wird die gesüßte Kondensmilch verwendet. Ich habe es bei der Zubereitung nicht gefunden.
    Danke
    Stefanie

    • Jazze says

      Hallo Stefanie, die karamellisierte süße Kondensmilch ist fur die Karamellschicht der Eiscreme Torte. Ohne schmeckt die Torte sicherlich auch gut aber wahrscheinlich nicht wie das Snickers Eis. Die Kondensmilch findest du meistens bei den russischen Zutaten in gut sortierten Supermärkten.

      Viel Erfolg!

  9. johanna says

    Hi, ich habe eine frage, wenn das alles immer wieder eingefroren wird muss man das ja frisch aus der gefriertruhe servieren oder? ^^ also kann mann es nicht auf eine längere fahrt mitnehmen?
    LG Johanna

  10. Lara says

    Hey Jasmin,

    wie groß ist die Springform die du verwendet hast?
    Wie muss ich die Zutaten für eine 26er Form umrechnen? Ich habe Angst, dass meine Form zu flach ist.

    Liebe Grüße
    Lara

    • Jazze says

      Hey Lara,

      ich habe eine Ø28cm Springform genommen. Du wirst sicherlich noch etwas Eis am Ende übrig haben, da deine Form kleiner aber nicht unbedingt niedriger ist. Dadurch, dass deine Form nur 2cm im Durchmesser kleiner ist, würde ich nichts an den Zutatenmengen ändern – dafür lieber das übrig gebliebene Eis in eine Schüssel tun und zusammen mit Karamell löffeln 😉

      Guten Appetit dir!

      • Lara says

        Hey Jazmin,

        ich habe die Torte als Geburtstagstorte für meinen Freund gemacht und daher das ganze Eis vebraucht, aber etwas weniger Karamell genommen, da er das nicht so gerne mag. Hat super gepasst und ist sehr gut angekommen (Zitat: „Das schmeckt ja genau wie Snickers!“)
        Vielen Dank für dieses tolle und superleckere Rezept!

        Liebe Grüße
        Lara

  11. Karin says

    Hallo Jasmin,

    Das rezept sieht gut aus, das werde ich mal probieren.
    Im rezept steht bei schritt 4, Karamell aus der dose, was meinst du damit und wieviel braucht man?

    Grusse,
    Karin

  12. Lisa-Marie says

    Hallo Jasmin,

    wir haben uns bei Ellen auf dem Geburtstag getroffen (die Rothaarige, nicht Model hahaha). Du kamst mir bekannt vor und irgendwie hats bei mir im Kopf auch geklingelt, als sie erzählte, dass du den Kuchen gebacken hast, aber ganz gecheckt hab ich es nicht :D. Lustig, wie klein die Welt ist. Ich hab schon das ein oder andere Rezept von dir ausprobiert (salted caramell sauce *_*) und nun bin ich seit gestern Abend dabei, den Snickers Kuchen herzustellen. Dickes Lob jedenfalls für die tollen Rezepte und die Aufmachung deines Blogs. Hätte ich dir gerne natürlich persönlich gesagt, naja 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

    • Jazze says

      Hahahaha ja so klein ist die Welt! Wie schön, dass dir mein Blog gefällt – Ellen hatte mir mal gesagt, dass eine Freundin/Kollegin meine Oreotorte gut fand und dass sie gleich gesagt hat „die kenn ich“. Hamburg ist halt auch nur ein Dorf!

      Viel Spaß mit der Snickers Torte – und iss am besten den ganzen Tag nix. Dann passt mehr rein. Ich spreche aus Erfahrung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*