Schokotarte mit Keksboden und Baisercreme

Sharing is Caring

Als mich die liebe Sarah von Sarah’s Krisenherd fragte, ob ich ihre Thailand-Urlaubsvertretung sein möchte, habe ich mich riesig gefreut. Das Schöne daran: Ich durfte machen, was ich wollte – ich mag ja Freiheiten und somit sagte ich direkt zu!

Meinen Gastpost bei ihr + vielen Fotos findet ihr hier: KLICK

Bild1

Schokotarte Split

 


SCHOKOTARTE MIT KEKSBODEN UND BAISERCREME

20 Portionen | 4 Std 00 Min


ZUTATEN

Keksboden:

180g Vollkorn Butterkekse, 100g Butter

Schokotarte:

200g Vollmilchschokolade oder Halbbitter Schokolade, 200g Butter, 50g Zucker, 1 EL Backkakao, 4 Eier, 3 EL Mehl, 1 EL Puderzucker

Baiser:

2 Eier, 40g Zucker

 

SO GEHT´S

1. Ofen auf 180 ° Grad vorheizen.

2. Butter schmelzen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben, Luft heraus lassen, Tüte verschließen und die Kekse mit einem Glas oder einem Nudelholz in feine Krümel zerstoßen. Anschließend in einer Schüssel mit geschmolzener Butter vermischen. Springformboden mit Backpapier auslegen, den Springformrand bebuttern und bemehlen. Springform wieder zusammensetzen und die Butterkeks-Masse auf den Boden geben und festdrücken. Boden für 10 Minuten im Ofen backen und anschließend auskühlen lassen.

3. Für die Schokoladenschicht Butter in einem Topf schmelzen lassen. Vom Herd nehmen, Schokolade in der warmen Butter schmelzen, Zucker und Backkakao zufügen und alles gut verrühren. Anschließend 1 Stunde im Kühlschrank kühl werden lassen.

4. Eier und Mehl zu der Schokomasse geben und mit einem Rührgerät aufschlagen. Schokomasse auf den abgekühlten Boden geben und im Ofen bei 180 ° Grad 15 Minuten backen. Der Rand sollte gar und die Mitte noch weich sein. Anschließend den Kuchen gut abkühlen lassen.

5. Kurz vor dem Servieren die Baisermasse herstellen. Dafür das Eiweiß mit dem Zucker kurz in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe erwärmen, sodass sich der Zucker auflöst. Anschließend das Eiweißgemisch mit einem Handrührgerät steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Kleine Tupfer auf die Tarte geben und die Ränder ebenfalls mit der Baisermasse einstreichen. Mit einem Mini Flambiergerät (gibt es ab 10,- €) vorsichtig die Baisertupfer anbräunen und alles mit etwas Puderzucker bestreuen.

 


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Schokotarte mit Keksboden und Baisercreme
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit

Sharing is Caring

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*