Schokoladen Mousse Torte

Sharing is Caring

Ich bin zurück. Finally.

Nach nun knapp 1 1/2 Monaten Blog-Pause bin ich wieder ganz bei der Sache und habe während dieser Auszeit sogar meine Inspiration wieder gefunden. Denn auch wenn ich es die letzten 3 Jahre meines Blogger-Daseins nicht gedacht hätte: Es gibt tatsächlich irgendwann den Punkt, an dem man keine Lust auf die eigene Küche hat und an dem einem die Kreativität für tolle neue Rezepte fehlt. Gut also, dass ich meinen bunten Kopf irgendwann vorletzte Woche wieder gefunden habe und euch nun meine Comeback-Torte vorstellen kann: Eine klassische Schoko-Mousse-Torte mit ganz viel Liebe gemacht.

Schoko Mousse Torte_Main

Ich glaube ich habe diese Schokoladentorte als mein Comeback-Rezept ausgewählt, weil sie so einiges in sich vereint: VIEL Schokolade (=macht glücklich), VIEL Aufwand (= fordert mich heraus) und eine 1A Geschmacksgarantie am Ende. Egal ob das Resultat so geworden wäre oder nicht – löffeln hätte man diese Torte so oder so können. Ob nun im Glas als Schichtdessert mit den missglückten Komponenten oder eben als (Gott sei Dank) geglückten Mousse Torte.

Ich bin ganz froh, dass mir der Spaß auf Anhieb gelungen ist, denn ich muss ehrlich zugeben: Als ich letzte Woche Baiser herstellen wollte, mussten 20 Eier dran glauben, bis die Dinger endlich mal funktionierten. Ja – man kann backen anscheinend auch verlernen.

Schoko Mousse Torte_Komponenten

Schoko Mousse Torte_Schichten

Schoko Mousse Torte_Arbeitsbereich

Ich muss allerdings zu meiner Verteidigung sagen, dass ich nicht ganz untätig während meiner Auszeit war. Ich hatte nur eben Projekte außerhalb der Küche. So habe ich zum Beispiel mein Faschingskostüm für die Faschingsparty meiner Mama (sie wird 50 das junge Ding!) gebastelt. Ich werde als Harley Quinn aus dem bald erscheinenden Film „Suicide Squad“ gehen und habe mir eine Baseballjacke in rot gekauft, die ich kurzerhand in einer Nacht-und-Nebelaktion bemalt und bestickt habe. Aus Moosgummi habe ich mir dann Hals- und Armband gebastelt und mir eine originale Harley-Quinn-Perücke aus China schicken lassen. Bild folgt nächsten Samstag (20.02.) auf Instagram 🙂

Schoko Mousse Torte_Birdview

Schoko Mousse Torte_Split

Schoko Mousse Torte_Birdview Anschnitt

Das wohl aber wichtigste Projekt des gesamten Januars war mein neuer Job:

Nachdem ich, ohne etwas Neues zu haben, im Oktober meinen alten Job gekündigt habe (#unglücklichgewesen #ichbinzujungfürdenscheiß #damussesdochnochmehrgeben), bekam ich im Dezember ein super Angebot von meiner Agentur: Neue Abteilung, neue Aufgaben, neues Team, neue Herausforderungen, neue Arbeitszeiten (Teilzeit statt Vollzeit). Also eigentlich perfekt, denn so konnte ich Job und Blog viel besser unter einen Hut kriegen und endlich auch wieder einen Wochenend-Tag für Sport, Freunde und chillen haben. Denn so sehr ich meinen Blog und alles auch liebe – so richtig „Wochenende“ hat man bei solch einem Projekt nicht und der Satz „Eigentlich müsstest du..“ schwirrt immer im Kopf herum.

Jetzt habe ich also Zeit für ganz viele tolle neue Projekte, Rezepte, Menschen und Events und fürs erste werdet ihr mich nicht wieder so schnell los 😉

Schoko Mousse Torte_Stück

 

 


SCHOKOLADEN MOUSSE TORTE

16 Portionen | 6 Std 30 Min


EQUIPMENT

Zum Backen: 1 x Springform Ø26cm (z.B. KAISER Springform ø26cm)
Zum Stapeln: 1 x hoher Tortenring (z.B. Gefu Tortenring 10cm XXL)
Zum Wiegen: 1 x Digitale Küchenwaage (z.B. Etekcity 5KG Digitale Küchenwaage)
Zum Mischen: 1 x Rührschüsselset (z.B. KitchenAid KG175ER Rührschüsseln)
Zum Rühren: 1 x Handmixer (z.B. Bosch MFQ3530 Handrührer)

ZUTATEN
Biskuit:

150g Zartbitterschokolade, 70g Butter, 6 Eier, 160g Zucker, 100g Mehl, 50g Speisestärke, 2TL Backpulver

Mousse:

250g Zartbitterschokolade, 4 Eier, 250ml Cremefin zum Schlagen, 50g Zucker, 100g Butter, 50g Schokoraspeln, 2 EL Backkakao

SO GEHT´S

1. Ofen auf 160°C vorheizen

2. Für den Biskuit die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle bei niedriger Wattzahl schmelzen lassen. Regelmäßig umrühren! Eier trennen, das Eigelb mit dem Zucker in einer großen Schüssel ca. 3 Minuten schaumig aufschlagen. Das Eiweiß in einer anderen (sauberen!) Schüssel mit sauberem Rührgerät steif schlagen und zur Seite stellen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver in einer kleinen Schüssel gut vermischen. Nun kommt alles zusammen: Die Schoko-Butter-Masse zum Eigelb-Zucker-Gemisch geben und gut verrühren. Im Anschluss abwechselnd steifes Eiweiß und Mehl-Mischung mit einem Spatel unter den Teig geben bis eine homogene und fluffige Masse entsteht

3. Eine Springform Ø2cm mit Backpapier auslegen und die Ränder fetten/bemehlen. Biskuitteig hinein geben und für ca 30-35 Minuten im vorgeheizten Ofen gar backen. Anschließend mindestens 4 Stunden auskühlen lassen – erst dann lässt er sich ohne Krümeln in Schichten schneiden

4. Nach der Ruhezeit den Biskuit mit einem Brotmesser in 3 gleichdicke Ebenen schneiden und zur Seite stellen

5. Nun die Mousse herstellen: Zartbitterschokolade mit Butter über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig aufschlagen, Eiweiß ebenfalls in einer anderen Schüssel steif schlagen. Sahne/Cremefin ebenfalls in einer weiteren Schüssel steif schlagen und ca. 3 EL steife Sahne abheben und in ein Glas geben (für die Deko). Schokomasse zum Eigelb geben und gut vermischen. Nun abwechselnd mit einem Spatel steifes Eiweiß und Sahne/Cremefin unter die Schokocreme ziehen. Etwa 3 EL Schokocreme abheben und in einem Glas zur Seite stellen (für die Deko). Schokoraspeln unter die übrige Schokomasse geben

6. Nun kommt alles zusammen: Die ursprüngliche „Haube“ des Biskuits auf den Kopf auf ein ausreichend großes Brett/Teller legen – dies wird der Boden werden. Tortenring eng darum legen. Hälfte der Schokomasse darauf verteilen. Zweiten Boden darauf legen und wieder mit der Mousse bestreichen. Nun den ursprünglichen Boden des Bisquits mit der Unterseite nach oben auf die Mousse legen

7. Sowohl die Deko-Sahne, als auch die Deko-Schokomousse in jeweils einen Spritzbeutel mit beliebiger Spritztüllefüllen und abwechselnd auf die Torte tupfen. Anschließend Backkakao großzügig auf die Torte sieben. Für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen

 


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Schokoladen Mousse Torte
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
2.51star1star1stargraygray Based on 14 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. Steffi says

    Hello,
    sieht total lecker aus und wird am Wochenende schon nach gebacken für Schwiegermamis Geburtstag 🙂
    Welchen Durchmesser hat die Torte den? Sieht so klein aus…

  2. says

    Schön das du wieder die Zeit und Muße gefunden hast zu bloggen. Bin momentan in genau der gleichen Situation, keine Zeit, keine Lust, keine Inspiration und bin froh zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die zwischendurch mal fest steckt. Da lehne ich mich doch einfach ganz entspannt zurück und warte, bis die Motivation ganz von selber wieder kommt.
    Die Torte sieht hammerhart aus! So ein Stück könnte ich jetzt auch gut gebrauchen! 🙂

    • Jazze says

      Du bist definitiv nicht alleine – man kann einfach nicht immer in bunten Bildern und Rezepten denken. Das ist anstrengend und so eine Kreativpause lohnt sich total. Genieße deine „freie Zeit“ jetzt mit anderen schönen Dingen und Menschen und lege erst wieder los, wenn du auch wirklich BOCK drauf hast zu bloggen 🙂

  3. Maren says

    Erstmal: schön, das diverser da bist.
    Eine tolle Torte hast du mitgebracht. Die wird garantiert nachgebacken …. Vielleicht schon nächsten Samstag 🙂
    Dann auch noch eine tolle Geburtstagsfeier am 20.2….. Ich werde an euch denken …. Denn ich habe auch Geburtstag 🙂

    Zu guterletzt viel Spaß und erfolg im neuen Job.

    So, und nun muss ich die Torte ausdrucken

    • Jazze says

      Guck mal an… Der 20.02. Scheint ein richtiger Party tag. Viel Spaß dir und guten Appetit! danke für deinen lieben Kommentar!

  4. Nati says

    Ich freue mich für dich und wünsche dir in allen Dingen gutes Gelingen 🙂
    Die Torte sieht richtig lecker aus und ich werde mich auf alle Fälle daran ausprobieren. Ich liebe deine Rezepte und deinen Blog und danke dir für die Inspiration. Mach weiter so ??

    • Jazze says

      Was für ein schöner Kommentar. Vielen Dank Nati – genau wegen Lesern wie dir mache ich den Spaß hier. Fühle dich gedrückt!

  5. says

    Oh das klingt alles toll.
    Ich freue mich für dich, dass du dich dank der neuen Arbeit mehr auf dein Reallife (und den Blog) konzentrieren kannst 🙂
    Ich bin schon gespannt auf die vielen tollen Ideen 🙂
    Und die Schokotorte sieht ganz bezaubernd aus!

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*