Pokéball Macarons #GottaBlogEmAll

Sharing is Caring

Endlich bin ich an der Reihe!

Willkommen zum leider schon letzten Beitrag der #GottaBlogEmAll Woche von Girl on Travel, Thank you for eating, TryTryTry, KuneCoco, Tiroler Madl und mir. Wir hatten Pokémon-Rucksäcke, Pokéteam Cocktails, Donuts, Blumentöpfe und sogar einen richtigen Pokéball mit Aufladefunktion. Zum Abschluss dieser wirklich ereignisreichen Blogposts können wir uns also jetzt einmal alle zurück lehnen und einen dieser kleinen Pokéball Macarons vernaschen. Oder vielleicht auch mehr.

Pokeball Macarons_Main

Und warum jetzt ne Pokémon Go Woche? Na weil wir es können. Nein wir sind nicht zu alt dafür und ja, ein kleiner Nerd steckt in jedem von uns. Tatsächlich war ich damals als 12-Jährige ein riesiger Fan und hatte im gemeinsamen Zimmer von meinem Bruder und mir auch ein Poster hängen. Darauf waren alle 151 Pokémon der ersten Generation zu finden und Leroy und ich haben regelmäßig „Wett-Aufsagen“ veranstaltet – wobei er grundsätzlich ein paar Millisekunden schneller im Aufsagen war als ich. Und heute, so 15 Jahre später? Da ziehen Leroy und ich immer noch gemeinsam los und suchen Pokémon in der echten Welt. Mal mit dem Auto, mal mit dem Rad, meistens zu Fuß und immer mit ordentlich Spaß bei der Sache. Denn ganz ehrlich:

Auch wenn viele sich darüber lustig machen, dass aktuell Handy-Zombies durch die Gegend laufen auf der Jagd nach Pokémon: Ich hatte seit langem nicht mehr so einen Spaß mit Freunden und Familie und wie jedes Hobby schweißt auch Pokémon Go richtig zusammen. Auf weitere Wochen voller langer Spaziergänge und ein paar verinzelten Sprints zum lang gesuchten Pokémon.

Pokeball Macarons_Blech

Pokeball Macarons_Birdview

Pokeball Macarons_Close up

Posts der anderen Mädels verpasst?
Dann klickt schnell bei ihnen rein!

Montag:
Pokéball Powerbank von TryTryTry

Dienstag:
DIY Pokéball Tasche von KuneCoco

Mittwoch:
Bisasam Blumentopf von Tiroler Madl

Donnerstag:
Pokémon Donuts von Thank you for eating

Freitag:
Pikachu Turnbeutel Rucksack von KuneCoco

Samstag:
Teamcocktails von Girl on Travel


blogemall_680

 


POKÉBALL MACARONS

ca.15 Stück | 1 Std 20 Min


ZUTATEN
Macarons:

125g gemahlene Mandeln, 200g Puderzucker, 80g Eiweiß (ca. 3 Eier), rote Lebensmittelpaste/-Puder

Schokoganache:

200g Sahne, 200g Zartbitterschokolade. schwarze Lebensmittelpaste/-Puder

SO GEHT´S

1. Am Vortag bereits die Schokoganache zubereiten. Hierfür Sahne in einen kleinen Topf gießen, erwärmen und Zartbitterschokolade darin schmelzen lassen. Masse in ein hohes Gefäß geben und über Nacht im Kühlschrank kühlen

2. Für die Macarons 125g gemahlene Mandeln in einem Zerkleinerer sehr fein mahlen. 125g Puderzucker dazu geben, verrühren und alles durch ein Sieb in eine große Schüssel streichen. 40g Eiweiß abwiegen und unter das Mandelmehl geben – alles gut verrühren! Weitere 40g Eiweiß zusammen mit den restlichen 75g Puderzucker steif schlagen (mit dem Handrührgerät ca. 7-8 Minuten) und vorsichtig unter die eben gerührte Mandelpaste heben

3. Masse halbieren und in eine Hälfte die rote Lebensmittelpaste bzw. Puder geben und gut unterrühren. Achtung: Keine flüssige Lebensmittelfarbe benutzen!

4. Backblech mit Backpapier auslegen, kleine Kreise mit etwa 3cm Abstand zueinander aufmalen (super Vorlage: Ein 2€ Stück) und die Macaronscremes in jeweils einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Nun die Creme in die vorgezeichneten Kreise auf dem Backpapier spritzen, das Backblech anschließend vorsichtig auf die Arbeitsplatte fallen lassen (so können eventuelle Luftblasen auf den Macarons entweichen) und 30 Minuten antrocknen lassen

5. Ofen auf 170°C vorheizen lassen und Macarons ca. 12-13 Minuten backen. Macarons anschließend auf dem Backblech abkühlen lassen und mit vorsichtig mit z.B. einer Palette vom Backpapier nehmen.

6. Schokoganache aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem Handrührgerät aufschlagen, etwas schwarze Lebensmittelpase/-Puder dazu geben, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf jeweils eine Macaronsschale spritzen (Kokoscreme auf Kokos-Macarons, Nougatcreme auf Haselnuss-Macarons). Eine passend große, andersfarbige Macaronsschale darauf setzen und nach Belieben sofort vernaschen oder noch einmal im Kühlschrank kühlen

 


REZEPT DRUCKEN

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Pokéball Macarons
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
41star1star1star1stargray Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.