Pistazieneis auf Shortbread Crumbs // Werbung {Schlemmerguide zur Weihnachtszeit}

Sharing is Caring

Nachdem ich euch diese Woche im Rahmen der „Schlemmerguide zur Weihnachtszeit“-Reihe von REWE Feine Welt gezeigt habe, was es bei mir dieses Jahr zum Adventskaffee (KLICK) und auch zur Vorspeise an Heiligabend gibt (KLICK), kommt nun das große Finale. Der geheime Star eines jeden Menüs. Der absolute Oberkracher für den perfekten Abschluss: Der Nachtisch in Form eines cremig-herb-süßen Pistazieneis auf Shortbread Finger Crumbs, getoppt mit gerösteten Pistazienkernen und einer Zartbitterschokoladensauce.

Da würde selbst der Weihnachtsmann ein Minütchen länger auf dem Sofa sitzen bleiben.

Das Schöne bei diesem Rezept ist wieder das Verhältnis von wenig Arbeitsaufwand zu ganz viel Geschmack, denn darum geht es doch an Weihnachten: Zeit für die Liebsten, sich selbst, für gutes Essen und tolle Momente zu haben. Im allgemeinen Weihnachtshandbuch steht nichts von Stress oder stundenlangem in der Küche stehen. Punkt.

Und so wurde in die Eiscremebasis kurzerhand die Pistaziencreme von REWE Feine Welt eingerührt, was schnell gemacht ist und so herrlich natürlich-nussig schmeckt. Alles in Sekunden, ohne mehrere Beutel Pistazien schälen oder gar pürieren zu müssen. Die nigel-nagel-neuen Shortbread Fingers von REWE Feine Welt wurden darüber hinaus zu Krümeln zerstoßen und dienen nun als Knusperbett für das Pistazieneis, was nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich eine wahre Genussexplosion hervorruft. Den letzten Schliff bekommt dieses Dessert dann mit einem Klecks Schokoladensauce, getoppt mit ein paar gerösteten Pistazien.

Mir das Dessert für Heiligabend jedes Jahr aufs Neue zu überlegen, zu planen, anzurichten, testweise vorher auszuprobieren – das ist mein absolutes Highlight bei der jährlichen Menüplanung. Inspiriert werde ich hier zum Großteil durch Desserts, die ich entweder selber in Restaurants gegessen habe oder über die ich in Zeitschriften gestolpert bin. Ich nehme mir für diesen Teil der Planung einfach unheimlich gerne viel Zeit, trinke meinen warmen Kakao, freue mich über den weiß-geschmückten Tannenbaum und zelebriere richtig diese Ruhe vor dem Sturm unter einer dicken Wolldecke.

Dass ich mit meinem jährlichen Dessert allerdings immer auch gegen die „Königsrolle“ aus der Supermarkt Eistruhe konkurriere, blende ich hierbei gerne aus. Denn genau wie das Hauptgericht, hat die Königsrolle (Schoko-Vanille-Erdbeereis) absolute Dessert-Tradition bei uns an Heiligabend. Eine harte Konkurrenz – vor allem emotional. Deshalb ziehe ich dieses Jahr die harten Bandagen an und biete statt eines Schichtdesserts oder einer Torte direkt auch ein Eis an. Mal sehen, wer da am Ende das Rennen macht.

Wie gesagt: Ich vermute, dass selbst der Weihnachtsmann beim Anblick und Geschmack dieses Pistazieneis auf Shortbread Finger Boden und Schokoladensauce die Königsrolle links liegen lassen würde und noch 5 Minuten länger bleibt.

Wobei die Frage hier ehrlicherweise ist, ob ich das überhaupt möchte?! Nach meinem Weihnachts-Trauma von 1995, als ich als 6-Jährige den besten Freund meines Vaters hinter dem wirklich schluderig angeklebten Bart erkennen konnte und den Nervenzusammenbruch meines Lebens erlitt, bin ich mir nicht sicher, ob der richtige Weihnachtsmann überhaupt noch in meinem Heim willkommen ist. Der soll erstmal beweisen, dass er dieses Mal nun wirklich der echte ist.

Ich werde berichten. Lasst es euch erst einmal schmecken!

 


PISTAZIENEIS AUF SHORTBREAD CRUMBS

8 Portionen | 6 Std 00 Min

(Arbeitszeit: 0 Std 20 Min | Ruhe-/Backzeit: 5 Std 40 Min


 

ZUTATEN

Eiscreme:

  • 3 Eigelb
  • 50g Zucker
  • 250ml Vollmilch
  • 150g Pistazien Creme (z.B. von REWE Feine Welt)
  • 1/2 Ampulle Bittermandelöl
  • 300ml Sahne
  • Prise Salz

Dekoration:

  • 100g Shortbread Finger (z.B. von REWE Feine Welt)
  • 50g Butter
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 8EL gehackte Pistazienkerne
SO GEHT’S
  1. Für die Eiscreme das Eigelb mit dem Zucker, dem Salz und der Milch bei niedriger Hitze in einem Topf unter ständigem Umrühren aufkochen lassen. Eindicken lassen. Pistazien Creme unterrühren, auflösen lassen, Bittermandelöl dazu geben, alles verrühren und in eine Schüssel umfüllen. 30 Minuten abkühlen lassen
  2. Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. In einer Eismaschine ca. 30 Minuten zu Eiscreme schlagen lassen und in eine kleine Springform oder ein anderes Gefäß umfüllen. Sofern keine Eismaschine vorhanden ist, Masse direkt in das Gefäß füllen. Eis bei beiden Varianten mit etwas gehackten Pistazienkernen bestreuen und mindestens 5 Stunden im Gefrierfach erkalten lassen
  3. Eiscreme ca. 30 Minuten vor dem Anrichten aus dem Gefrierfach holen und antauen lassen
  4. Butter mit Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen. Beiseitestellen
  5. Shortbread Finger zu Krümeln verarbeiten und dekorativ auf Teller verteilen. Je 1-2 Eiscreme Kugeln auf die Shortbread Finger Crumbs setzen und mit Schokoladensauce begießen, sowie mit gehackten Pistazien dekorieren

REZEPT DRUCKEN: PISTAZIENEIS AUF SHORTBREAD CRUMBS

Dieser Post entstand in freundlicher Kooperation mit REWE Feine Welt

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Pistazieneis auf Shortbread Crumbs
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*