Pavlova mit Sommerobst

Sharing is Caring

Heute habe ich mal wieder ein absolutes Beispiel dafür, dass ich in Sachen Trend-Desserts einfach immer total hinterher hinke. Seit mindestens 2 Jahren macht jeder gute Foodblogger regelmäßig Pavlova und ich habe es erst heute geschafft, ebenfalls solch eine leckere Baiser-Torte zu posten. Wahnsinn.

Aber was lange währt, wird endlich gut und besser spät als nie kommt hier meine kleine Sommer-Pavlova mit einer ordentlichen Portion Obst:

Pavlova_Main

Eigentlich war die Baiser-Idee aber eher Mittel zum Zweck, denn im Sommer werde ich immer ein wenig aufgeregt, weil ich einfach nicht weiß, wie ich diese ganzen saisonalen Beeren/Kirschen etc. in meinen wöchentlichen Blogposts unterbringen soll. Es gibt aktuell einfach zu viel leckeres Obst und ich habe viel zu wenig Zeit, allen mit leckeren Dessergerichten gerecht werden zu können. Ich weiß, das ist hier Meckern auf hohem Niveau, aber ich sehe ja schon wieder den Winter auf mich zu rasen und dann war’s das mit erschwinglichen Himbeeren&Co.

Pavlova_Split Meringue

Pavlova_close up

Pavlova_Split Teile

Die Lösung für mein Problemchen war also dann diese Pavlova in Schichtoptik: Baisermasse gerührt, Obst geschnitten und kurz mit etwas Zucker ziehen gelassen, Sahne geschlagen und alles zu einem bunten Törtchen gestapelt. Tadaaa! Fertig ist die Torte, auf der man wirklich so einiges an Obst unterbringen kann und die einen entscheidenen Vorteil hat: Statt schicke Stücke schneiden zu müssen, darf das ganze auf dem Teller gerne auch etwas wirr und durcheinander aussehen. Sauber bleibt dabei keiner und als kleine Grobmotorikerin liebe ich sowas bei Desserts.

Also schnell zum Obststand und viele saisonale Leckereien gekauft – wer weiß, wie lange wir noch das Glück haben, sie aktuell so günstig und saftig lecker zu bekommen.

Pavlova_fertig birdview

 


PAVLOVA MIT SOMMEROBST

4 Personen | 1 Std 30 Min


ZUTATEN
Baiser:

5 Eiweiß, 150g Zucker, Prise Salz

Creme:

200ml Sahne, 1 Vanilleschote, 20g Zucker

Obst:

1 1/2 Pfirsiche, 200g Süßkirschen, 30g Johannisbeeren, 30g Zucker, 2 EL Wasser

Deko:

10g Johannisbeeren am Strunk, 1/2 Pfirsich, 30g Kirschen mit Strunk, 10g Puderzucker, 5 Minzblätter

SO GEHT´S

1. Ofen auf 130°C vorheizen

2. Für die Baisermasse das Eiweiß vom Eigelb trennen und zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz mit einem Rührgerät zu einer festen Baisermasse schlagen. Backpapier auf das Backblech legen und darauf drei gleich große Rechtecke aufzeichnen – immer mit mindestens 3cm Abstand zueinander. Baisermasse nun auf diese drei Rechtecke verteilen und glatt streichen. Anschließend für ca. 1 Stunde im Ofen backen und danach gut auskühlen lassen

3. Während die Baisermasse backt, kann das Obst zubereitet werden: 1 1/2 Pfirsiche waschen, in kleine Stücke schneiden, mit 20g Zucker und 2 EL Wasser mischen und in eine kleine Schüssel füllen. 200g Süßkirschen waschen, von Strunk und Kernen befreien und ebenfalls klein schneiden. 30g Johannisbeeren waschen, vom Strunk abziehen und etwas mit der Hand zerdrücken. Zusammen mit 10g Zucker zu den Kirschen geben und alles ebenfalls in eine kleine Schüssel füllen. Beide Obstschüsseln im Kühlschrank ziehen lassen

4. Für die Creme Sahne zusammen mit dem Zucker und dem Mark einer Vanilleschote steif schlagen und anschließend im Kühlschrank kühlen

5. Sobald die Baiserplatten fertig gebacken und ausgekühlt sind, kann die Pavlova zusammen gesetzt werden: Zunächst eine Baiserplatte vorsichtig vom Backpapier trennen und auf eine dekorative Servierplatte legen. Mit 1/3 der Vanillesahne bestreichen und das Kirsch-Johannisbeer-Obst darauf schichten. Das ganze mit einer weiteren Baiserplatte bedecken, wieder 1/3 der Sahne darauf streichen und dieses mal mit den kleinen Pfirsichstücken toppen. Zum Abschluss die letzte Baiserplatte darauf legen und mit dem letzten Drittel der Sahne bestreichen

6. Für die Obstdeko die Johannisbeeren am Strunk / die Kirschen am Strunk waschen und den halben Pfirsich in schöne Spalten schneiden. Minzblätter verlesen und zusammen mit dem Obst dekorativ auf der Pavlova platzieren. Alles mit gesiebten Puderzucker abrunden und noch kühl genießen

 


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Pavlova mit Sommerobst
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. says

    Das sieht soooooo gut aus. Ich hab das ewig nicht merh gegessen, aber ich glaube heute ist ein guter Tag dazu. Dazu noch ein Gläschen Sekt auf der Terrasse…. einfach weil heute Mittwoch ist. Perfekt!

    Grüße
    Katharina

  2. Janina says

    Jaaaaaaaaaaaaaa! (Ich laufe jubelnd und juchzend und klatschend durch die Küche und überlege, wann ich endlich diese Pavlova mache…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*