Marzipan Schokoladen Gugelhupf

Sharing is Caring

Marzipan ist meinem Wissen nach eine Zutat bzw. eine Süßigkeit, bei der sich die Meinungen spalten, wie sonst nur bei Koriander. Anders als bei diesem Kräutergewächs ist es jedoch nicht genetisch vorbestimmt, ob man Marzipan mag oder nicht – es ist denke ich vor allem eine kulturelle Angelegenheit. Heißt: Jeder kann lernen, Marzipan so zu lieben, wie ich es tue. Somit mein Appell an dieser Stelle an alle (Noch)-Nicht Marzipan-Liebhaber: Ihr habt eine Hausaufgabe! Richtig. Marzipan essen!

Und ich weiß wovon ich rede: Ein amerikanischer Bekannter hatte in seinem Leben noch nie pures Marzipan gegessen und nachdem ich ihn den Spaß ein paar Male untergeschummelt hatte, war er leicht süchtig danach (im Positiven). Da das Ganze auch noch in der Vorweihnachtszeit war, hatte er natürlich auch viel Auswahl. Und ganz ehrlich: Ich habe noch nie jemanden so viele Marzipan-Nougat Baumstämme und Marzipankartoffeln verdrücken sehen wie ihn. Er liebte es! Und mich freute es natürlich. Test gelungen!

Aber das Schöne an Marzipan ist ja auch, dass es sich mit so unglaublich vielen leckeren Dingen kombinieren lässt: Nougat passt genauso gut dazu, wie fruchtige Gelees aus Zitrusfrüchten oder gar Zartbitterschokolade. Letzte Kombination habe ich für dieses Rezept ausgewählt, da ich die herbe Schokolade zu dem süßen Marzipan einfach super lecker finde und ein klassischer Gugelhupf halt manchmal sogar besser bei Gästen ankommt, als eine aufwändige Torte. Masse ist halt nicht immer klasse und so probiert ihn unbedingt mal aus – egal ob als ausgebildeter Marzipankenner oder Marzipanfan in Ausbildung.

Leider ist der Schokoguss bei diesem Kuchen nicht so schön wie sonst geworden. Ich vermute, dass ich die Silikonform nicht richtig abgetrocknet hatte und deshalb ein paar Löcher in der Oberfläche entstanden sind. Aber alles halb so wild – nächstes Mal wird noch etwas Puderzucker darüber gestreut und alles kann gut kaschiert der Kamera und anschließend der Familie vorgesetzt werden. Der Meister beherrscht die Tarnung von Fehlern sage ich mal.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim nachbacken, verzieren und vernaschen!

 


MARZIPAN SCHOKOLADEN GUGELHUPF

1 Gugelhupf | 4 Std 00 Min

(Arbeitszeit: 0 Std 15 Min | Ruhe-/Backzeit: 3 Std 45 Min


 

ZUTATEN

Kuchen:

  • 6 Eier
  • 50g Zucker
  • 220g Butter
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 50ml Orangensaft
  • 150g Naturjoghurt
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 270g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • Prise Salz

Guss:

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 30g Palmin
SO GEHT’S
  1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Für den Kuchen Eier mit Zucker schaumig aufschlagen und anschließend Butter, geriebenes Marzipan, Orangensaft, sowie Joghurt und Bittermandelöl unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz zufügen, alles zu einer homogenen Masse schlagen und in eine saubere und leicht eingefettete Gugelhupf Form aus Silikon füllen. Im Ofen ca. 50-55 Minuten backen. Anschließend ca. 1,5 Stunden auskühlen lassen und erst dann aus der Form stürzen. Anmerkung: Der Gugelhupf kann natürlich auch in einer Eisen- oder sonstiger Materialform gebacken werden. Dann funktioniert der Trick mit dem Schokoladenguss allerdings nicht
  3. Nachdem der Kuchen abgekühlt und aus der Form gelöst worden ist, letztere gut auswaschen, trocknen und Beiseite stellen
  4. Schokolade mit Palmin bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf unter ständigem umrühren schmelzen lassen und in die saubere Form gießen. Gugelhupf wieder zurück in jede setzen und die Schokolade an den Seiten des Kuchens hochdrücken, bis sie oben etwas heraus scheint. Anschließend ca. 1,5 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen und kurz vor dem Servieren herauslösen

REZEPT DRUCKEN: MARZIPAN SCHOKOLADEN GUGELHUPF

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Marzipan Schokoladen Gugelhupf
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
41star1star1star1stargray Based on 9 Review(s)

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*