Lebkuchen Waffel Sandwiches [Last Minute Rezept]

Sharing is Caring

Ach Herrje! Es ist Weihnachten! Hilfe!

Warum geht die Vorweihnachtszeit denn bitte immer so schnell vorbei? Jetzt hänge ich hier, die Hälfte meiner Geschenke ist noch nicht eingepackt und die Küche sieht aus wie Sau vom ganzen backen in den letzten Wochen. Natürlich habe ich oft  sauber gemacht – aber so ein bisschen Mehl findet sich halt immer noch in der einen oder anderen Ecke.

Und dann diese ganzen übrigen Zutaten! Hier ein paar Mandeln, da ein bisschen Schokolade und dann noch dieses ganze Lebkuchengewürz. Aber keine Panik. Wir recyceln heute und das Ergebnis könnt ihr direkt morgen der Familie präsentieren: Last Minute Lebkuchen Waffel Sandwiches!

lebkuchen-waffel-sandwiches_main

Waffeln an sich sind ja schon immer der absolute Wahnsinn (dieser Duft!), aber als Winterversion toppen die fast noch die klassische Version mit Puderzucker. Klar, gefüllt mit Honig-Sahne, Nüssen, Obst und getoppt von Schokolade sind die sicherlich um einiges „üppiger“ als die bekannte Standardversion – aber halt auch einfach mega lecker. Und wie gesagt: Man kann auf den letzten Weihnachts-Metern nochmal seinen Vorratsschrank ausmisten. Deshalb könnt ihr euch bei der Füllung auch völlig frei fühlen und meine Variante vielmehr als Inspiration, als als feste Vorgabe sehen. Woher soll ich denn auch wissen, was ihr noch so bei euch Zuhause liegen habt?! 😉

lebkuchen-waffel-sandwiches_zutaten

lebkuchen-waffel-sandwiches_split

lebkuchen-waffel-sandwiches_granatapfelkerne

Ich hatte noch ein paar Orangen übrig und habe die für diese Lebkuchen Sandwiches direkt in dünne Scheiben geschnitten. Zudem quillt mein Küchenschrank vor Schokolade fast über, weshalb ich diese eingeschmolzen und ganz am Ende über die Waffeln gegossen habe. Alternativ gibt es noch die Kombination mit Granatapfelkernen und gehackten Mandeln.

lebkuchen-waffel-sandwiches_close-up

lebkuchen-waffel-sandwiches_beide-stapel

Ich hätte auch noch viele weitere Sorten backen können, aber dann komme ich wieder einmal zu spät zum Weihnachtsessen. Wie jedes Jahr. In diesem Sinne: Habt ein wunderbares Weihnachtsfest mit euren Liebsten und viel Spaß beim Recyceln 🙂

lebkuchen-waffel-sandwiches_birdview

 


LEBKUCHEN WAFFEL SANDWICHES

ca. 30 Stück | 0 Std 30 Min


ZUTATEN

150g Butter, 90g Zucker, 4 Eier, 220g Mehl, 1TL Backpulver, 3 TL Lebkuchengewürz, 1EL Orangenabrieb, 150ml Milch, 100g gehackte Mandeln, Sonnenblumenöl zum Backen, 200ml Cremefine zum Schlagen, 30g Honig, 2 Granatäpfel, 1 Orange, 50g weiße Schokolade, 50g Zartbitterschokolade

SO GEHT´S

1. Waffeleisen vorheizen

2. Für den Waffelteig weiche Butter zusammen mit 70g des Zuckers und den Eiern schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Abrieb der Orange zufügen und gut vermischen. Milch nach und nach hinzufügen und zu einem flüssigen Teig verrühren. 50g der gehackten Mandeln unterheben

3. Waffeleisen mit etwas Sonnenblumenöl befetten und je 1/2 Suppenkelle Teig in die Mitte geben. Waffel bei mittlerer bis hoher Hitze goldbraun backen, vorsichtig vom Waffeleisen lösen, gut auskühlen lassen und anschließend die kleinen Waffelherzen voneinander lösen

4. Cremefine zusammen mit Honig und restlichen 20g Zucker steif schlagen. Granatäpfel aufschneiden, Kerne herauslösen und diese auffangen. Orange halbieren und anschließend in Scheiben schneiden. Schokoladen separat voneinander im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen und Beiseite stellen

5. Nun kommt alles zusammen: Ein Waffelherz nehmen, Creme darauf streichen, mit Granatapfelkernen oder Orangen, sowie gehackten Mandeln dekorieren. Zweites Waffelherz darauf legen,  Schokolade auf das Sandwich beträufeln und alles bis zum Servieren kühlen


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Lebkuchen Waffel Sandwiches
Veröffentlicht
Gesamtzeit

Sharing is Caring

Comments

  1. says

    Oh, die Lebkuchen-Waffel Sandwiches sehen ja sehr lecker aus <3
    Ich wünsche dir für dein Blog-Jahr 2017 alles Gute und freue mich schon auf viele kreative und schöne Blogbeiträge bei dir!
    Liebe Grüße,

    Mimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.