Himmelstorte mit Roter Grütze // Werbung

Mitte Oktober und ich habe richtig Bock auf Beeren. Denn ganz ehrlich: Nur weil der Sommer und die Beerensaison vorbei ist, bedeutet es nicht automatisch auch, dass meine Lust darauf sich in ihren Winterschlaf verzieht und erst nächstes Jahr Ende April wieder unter ihrer Daunendecke hervorschaut. Nein. Meine Lust auf Beeren ist 365 Tage im Jahr sehr präsent und deshalb gibt es heute eine fruchtig-frische Himmelstorte mit (Tiefkühl-)Beeren, Sahne-Creme und genialer Roter Grütze.

Allein schon aus Prinzip!

Da ich ein ganz besonders großer Fan von süß-sauren Johannisbeeren bin und es diese zum Glück auch ganzjährig in der Tiefkühlabteilungen großer Supermärkte gibt, durften sich diese auch zu der neuen Landliebe Rote Grütze gesellen. Letztere wurde mir zusammen mit den anderen, sehr leckeren Sorten Pfirsich Kompott, Apfel Kompott und Birnen-Apfel Kompott zugesandt und obwohl ich alle vier Varianten grandios fand, schlug mein Herz direkt für das rote Glück im Glas.

Nicht nur wegen des schönen Verpackungsdesigns (ich bin ein absolutes Verpackungsopfer muss ich dazu sagen…), sondern auch der Tatsache, dass sich dort die Créme de la Créme der Beerenparade wieder fand: Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren und auch ein paar Kirschen – alle zusammen in einem Glas. Und dann auch noch mit der perfekten Konsistenz für das Einrühren in Cremes wie hier bei meiner Himmelstorte: Rote Grütze auf die Creme, Löffel rein, unterrühren, fertig. Wie oft ich schon Marmeladen und Grützen gestreckt habe, damit sie entspannt vom Löffel fließen ist wirklich der Wahnsinn…

Was für mich als Food Blogger  neben der Verpackung, der Qualität, dem Geschmack und auch der Konsistenz immer relativ wichtig ist, ist die Portionsgröße solcher Gläser. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie voll mein Vorratsschrank ist. Da stapeln sich angebrochene Marmeladengläser neben halb leeren Sirup Flaschen und mit ganz viel Pech habe ich auch noch 3 Packungen Mehl gleichzeitig angebrochen.  Das ist wirklich der absolute Klassiker!

Für dieses Rezept brauchte ich allerdings genau die Menge eines einzelnen Glases Landliebe Rote Grütze von 330ml, was wirklich die perfekte Größe ist  – nicht zu wenig, nicht zu viel. Meine Torte schmeckte dank der großzügigen Schicht Landliebe Rote Grütze grandios und ich brauchte meinen Vorratsschrank nicht noch mehr zusammen stauen. Eine Win-Win Situation ganz in meinem Sinne.

Allerdings haben die beiden Gläser Pfirsich Kompott und Birnen-Apfel Kompott noch ein Plätzchen ganz vorne gefunden und so werde ich sie demnächst mal in Buchteln oder in der Weihnachtszeit auf meinen Keksen platzieren. Besonders den Pfirsich Kompott finde ich interessant – wenn es keine Beeren gibt, bin ich nämlich großer Pfirsich Fan! Gute Alternativen sind das halbe Leben, sage ich euch 🙂

 


HIMMELSTORTE MIT ROTER GRÜTZE

Ø26cm Form | 1 Std 30 Min


ZUTATEN
Teig:
  • 6 Eier
  • 360g Zucker
  • 180g Butter
  • 220g Mehl
  • 3TL Backpulver
  • 80ml Milch
  • 30g gehobelte Mandeln
Creme:
  • 250g Schmand
  • 50g Puderzucker
  • 300ml Cremefine zum Schlagen
  • 150g TK Johannisbeeren
  • 330ml Rote Grütze (z.B. von Landliebe)
SO GEHT’S
  1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Für den Rührteig die Eier trennen, Eiweiß auffangen und dieses Beiseite stellen
  3. Eigelbe zusammen mit 180g Zucker hell aufschlagen. Milch und weiche Butter zufügen und gut verrühren. Anschließend Mehl und Backpulver dazu geben und kurz unterheben
  4. Zwei Springformen mit dem Durchmesser Ø26cm mit Backpapier auslegen und Teig auf die beiden Formen aufteilen
  5. Für die Baiserschicht das Eiweiß aufschlagen und nach und nach 180g Zucker einrieseln lassen. So lange mit einem Handrührgerät aufschlagen, bis eine feste Baisermasse entstanden ist. Diese ebenfalls auf die beiden Formen aufteilen, mit etwas gehobelten Mandeln bestreuen und alles im Ofen ca. 25 – 30 Minuten backen. Anschließend den Kuchen auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen
  6. Für die Creme Schmand mit Puderzucker verrühren. Cremefine steif schlagen und zusammen mit den TK Johannisbeeren unter die Schmandcreme heben
  7. Sobald die Kuchenböden ausgekühlt sind, einen Boden mit der Oberseite nach unten auf eine Tortenplatte bzw. einen Teller setzen, die Creme darauf verteilen und eine Mulde in der Mitte entstehen lassen. Vorsicht: Nicht bis zum Rand streichen, da der obere Tortenboden sonst die Creme zu sehr heraus drückt
  8. 200g Rote Grütze in die Creme Mulde füllen und ein wenig mit der Creme vermischen
  9. Abschließend den zweiten Tortenboden in 8-12 Stücke schneiden und diese auf der Torte platzieren. So wird die Creme beim Anschneiden nicht aus der Torte gedrückt, sondern die Schichten bleiben auch nach dem Schneiden ansehnlich
  10. Restliche Rote Grütze zur Torte servieren und diese mit lieben Menschen genießen

REZEPT DRUCKEN: HIMMELSTORTE MIT ROTER GRÜTZE

*Dieser Post entstand in freundlicher Kooperation mit Landliebe

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Himmelstorte mit Roter Grütze
Veröffentlicht
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.