Nutella-Zwieback Eiscreme Tarte

Yes-o-Yes-o-Yes!!! Endlich haben die Mädels und ich uns auf das Thema „Nutella“ für unsere Food Challenge einigen können. Wurde auch echt mal Zeit. Ich scharre schon seit Monaten mit den Hufen und immer kamen mir Früchte und andere Themen in die Quere – aber nicht mit mir! Endlich konnte ich meinen Kopf durchsetzen und meine ewige Liebe zu dem schokoladigen Glück im Glas in diesem Beitrag in Worte fassen. Oh Nutella, du wunderbares Ding!

Vorlage_Food Challenge_vier_Oktober2015

Bevor ich nun aber jeglichen Halt vor Schwärmerei verliere, hier erstmal die großartigen Kreationen meiner drei Foodblogger-Mädels:

„Nutella Milchshake“ von Maria

„Nutellamoussetorte“von Maike

„Nutella-Likör mit ordentlich Schuss“ von Liv

 

Meine Version:

Nutella Eiscremetorte mit Zwiebackboden

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Main

Das Ding mit der Leidenschaft ist aber immer, dass man sich nie wirklich entscheiden kann. Ich meine: Nutella! Hallo? Damit kann man alles machen und von Kuchen, über Drinks, bis hin zu Eiscreme ist wirklich alles drin. Schlussendlich habe ich mich aber für Eis entschieden, weil Eis einfach immer geht und ich auch in den kälteren Monaten des Jahres das wirklich wichtige Statement setzen will: It’s never too cold for a good brain freeze.

Brain freeze – ihr wisst schon: Wenn man kalte Sachen so schnell isst oder trinkt, dass einem gefühlt der ganze Kopf einfriert und höllisch weh tut. In diesem Moment schwöre ich mir immer, das nächste mal langsamer zu essen und einfach mal zu genießen. Und dann ist der Kopfschmerz auf einmal weg und ich schaufel mir die Nutella Eiscreme wieder mit 180 Sachen rein.

Verdammt Jasmin, was soll das denn immer?!

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Eiscreme

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Plain

Alle die jetzt denken „Na toll – Eiscreme. Dabei habe ich gar keine Eismaschine“, kann ich beruhigen. Ich habe zwar ne Eismaschine Zuhause, aber die benutze ich so gut wie nie. Dafür habe ich letztens bei Pinterest eine coole Alternative gefunden: Man nehme gezuckerte Kondensmilch und schlägt diese mit bereits steif geschlagener Sahne auf und voilá – man erhält eine super cremige und luftige Masse, die anschließend noch mit Nutella, Früchten oder sonstigem verfeinert werde kann und nach ca. 6 Stunden frieren eine 1A Eiscreme ergibt.

Zu schön um wahr zu sein? Nope. Einfach nur mal wieder die Bestätigung meiner bereits lang gehegten These, dass lecker nicht auch gleich kompliziert sein muss.

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Cake Stand

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Close up

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Birdview

Auf die Kombination Nutella + Zwieback bin ich übrigens schon lange scharf. Mein Papa hat damals gerne Zwieback mit etwas Butter zum Abendbrot gegessen und mir war das irgendwie immer zu fad. Als ich dann größer wurde, machte ich mir natürlich selber Brot und wenn Mama nicht guckte, landete „ganz zufällig“ auch ein Klacks Nutella auf dem Zwieback. Himmel auf Erden. Wer diese Kombination also noch nie ausprobiert hat, der sollte das ganz schleunigst tun. Oder einfach diese wirklich Easy-Peasy Eiscremetorte nachmachen.

Wie steht ihr eigentlich zu Nutella? Habt ihr Lieblingsrezepte und andere coole Nutella-Ideen? Her mit den Inspirationen!

Nutella Zwieback Eiscreme Tarte_Stücke

 


REZEPT: Nutella Eiscremetorte mit Zwiebackboden

Reicht für 12 Persönchen
Dauert 6 Stunden 30 Minuten

 

Zutaten

Für den Boden:

200g Zwieback, 20g Zucker, 120g Butter

Für die Eiscreme:

400ml Cremefine zum Schlagen, 400ml gezuckerte Kondensmilch (z.B. von Milchmädchen), 250g Nutella

Für die Deko:

50g Nutella, Optional: Haselnüsse gehackt

So geht’s

1. Ofen auf 180°C vorheizen

2. Zwieback nach und nach in einen Gefrierbeutel geben und z.B. mit einem Nudelholz in Krümel klopfen. Anschließend Zwieback-Krümel in eine Schüssel geben und mit Zucker und geschmolzener Butter vermischen. Zwieback-Gemisch in eine gefettete Tarteform geben und gleichmäßig verteilen und festdrücken. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen

3. Für die Eiscrememasse Cremefine in einer großen Schüssel steif schlagen und anschließend die gezuckerte Kondensmilch einfließen lassen. Dabei immer weiter schlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Nun die Nutella in einem Topf oder in der Mikrowelle erhitzen und ebenfalls unter die Masse rühren

4. Eiscrememasse auf den bereits gebackenen und abgekühlten Zwiebackboden verteilen und mit flüssiger Nutella und evt. Haselnussstücken dekorieren

5. Eiscremetarte für ca. 6 Stunden im Gefrierfach frosten und 5 Minuten vor dem Servieren heraus holen – so sind Eis und Boden nicht zu hart und optimal genießbar

 


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
Rezeptname
Nutella Eiscremetorte mit Zwiebackboden
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
5 Based on 1 Review(s)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + = 14