Food Challenge im Dezember: Nochmal krachen lassen

Leider bin ich nicht so gut im auf-die-Folter-spannen und statt jetzt so etwas zu schreiben wie „ich hab euch noch was zu sagen“ oder „am Ende des Posts steht noch eine wichtige Neuigkeit“ sage ich es gleich direkt: Diese Food Challenge wird leider die letzte Food Challenge von Maria, Maike, Liv und mir sein :(

 

Vorlage_Food Challenge_vier_Dez2015

Wir vier Mädels haben uns das gut überlegt und da in all unseren Leben gerade so einiges abgeht, haben wir uns dazu entschlossen, mit Abschluss des Jahres auch unsere Food Challenges auslaufen zu lassen. Das ist sehr schade, aber zum Abschied haben wir uns nochmal ein richtig bombiges Thema ausgedacht: „Lass es krachen!“. Und wenn nicht jetzt, wann denn dann sonst, biddeschön?! Mädels – zeigt nochmal alles:

„3-Gängiges Silvestermenü“ von Maria

„Eistorte mit Popcornboden“ von Maike

„Lagerfeuertörtchen“ von Liv

 

Meine Version:

Champagner Cupcakes mit Überraschung

Champagner Cupcakes_Main

„Nochmal so richtig krachen lassen“ ist wie ich finde DAS perfekte Motto. Zum einen, weil wir uns noch einmal mit einem großen BÄNG PUFF POW von einander verabschieden wollten. Zum anderen, weil Silvester ja ebenfalls voller BÄNG PUFF POW nur so strotzt und spätestens am nächsten Morgen der Kopf nach all dem Sekt obendrauf auch noch BÄNG PUFF POW macht.

Ich fasse also noch einmal zusammen: Ich wollte ein Rezept kreieren, was ebenfals in die BÄNG PUFF POW Kategorie fällt. Und was liegt da näher, als Korken knallen zu lassen und handliche Champagner Cupcakes zu zaubern in deren Mitte sich (wie bei einem Berliner/Krapfen) eine Füllung in Form von Edlen Tropfen in Nuss verbirgt?!

Champagner Cupcakes_Trumpf

Champagner Cupcakes_close up Gitter

Champagner Cupcakes_Split Sekt

Champagner muss ich an dieser Stelle sagen, ist eigentlich falsch. Es klingt nur einfach so schön! Tatsächlich habe ich ausschließlich Sekt für dieses Rezept genommen, da ich es als Alkohol-Feindin nicht einsehe, so viel Geld für etwas Sprudelwasser mit Schuss zu zahlen – da muss der geschenkte Asti von meiner Einweihungsfeier reichen. Und haltet mich für verrückt, aber ich bezweifle, dass man bei den paar Millilitern einen großen, geschmacklichen Unterschied bemerkt.

Da bezahle ich doch lieber ein paar Euro mehr für gute Bio Eier und all die anderen Zutaten.

Apropos Bio Eier – jetzt geht ja wieder die Zeit der guten Vorsätze los. Auch ich bin da ein großer Fan von und obwohl ich unheimlich undiszipliniert bin, habe ich 80% meiner 2015-Vorsätze in die Tat umgesetzt (eine neue Wohnung, ein aktiver Instagramkanal und mehr Gelassenheit bei Dingen die ich eh nicht in der Hand habe). Für 2016 möchte ich mir vornehmen öfter auf den Markt zu gehen, einheimische Lebensmittel zu kaufen, mehr nach Saison zu kochen/backen und generell ein Auge darauf zu haben, was ich da eigentlich zu mir nehme. Die obligatorischen 35kg Abnahme sind natürlich ebenfalls auf der Liste. Das sind sie schon seit mindestens 5 Jahren… To be continued.

Champagner Cupcakes_Close up Etagere

Champagner Cupcakes_Glück

In diesem Sinne:


Einen super Rutsch ins Jahr 2016, viel Gesundheit, Glück, Freude und gutes Essen wünsche ich euch. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

Und an meine Food Challenge Mädels: Vielen Dank für die letzten zwei Jahre Herausforderungen, Spaß und Grenzen-Testen. Es hat mir jeden Monat unheimlich viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass wir uns irgendwann bei einem von uns im Garten treffen und ein Stückchen Kuchen zusammen essen. Fühlt euch gedrückt <3


 

Champagner Cupcakes_Querschnitt

 


REZEPT: Champagner Cupcakes mit Überraschung

Reicht für 12 Stück
Dauert 1 Stunde

 

Zutaten

Muffins:

180g Mehl, 1/2 TL Natron, 1 TL Backpulver, 1 TL Salz, 180g Zucker, 160g Butter, 100g Schmand, 100ml Champagner/Sekt, 3 Eiweiß, 1/2 Vanilleschote, 12 Schokoladenpralinen mit Alkohol (z.B. Edle Tropfen in Nuss)

Frosting:

500g Frischkäse, 30g Zucker, 70ml Champagner/Sekt, 50g Butter

So geht’s

1. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

2. Mehl, Natron, Backpulver und Salz vermischen und zur Seite stellen. In einer weiteren Schüssel Zucker mit weicher Butter, Schmand, Champagner/Sekt, Eiweiß und Markt der Vanilleschote zu einer flüssigen Masse verrühren. Mehlgemisch mit einem Schneebesen nur kurz (!) unter die flüssige Masse rühren

3. Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden, 1 TL Teig in jede Mulde füllen, jeweils eine Praline in die Mitte setzen und mit dem restlichen Teig die Pralinen bedecken. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen

4. Während die Muffins backen kann das Frosting hergestellt werden. Hierfür Frischkäse mit Zucker kurz aufschlagen, den Champagner/Sekt unterrühren und kalt stellen

5. Sobald die Muffins abgekühlt sind, diese aus den Mulden lösen. Das Frosting kurz umrühren, Butter schmelzen und nach und nach unter das Frosting ziehen – so entsteht eine Art Buttercreme, die perfekt für Cupcakes geeignet ist. Das Frosting in eine Spritztüte mit Sterntüte füllen und auf die Cupcakes spritzen. Nach Belieben mit Holzelementen oder Streuseln dekorieren

ACHTUNG:

Die Wunderkerze auf dem Bild diente nur der Fotografie – durch den enthaltenen und freigesetzten Schwefel, war dieser Cupcakes nicht mehr genießbar. Bitte keine Wunderkerzen auf Cupcakes platzieren.


REZEPT DRUCKEN

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Champagner Cupcakes
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *