Double Chocolate Cupcakes

Sharing is Caring

Offene Frage an euch: Gibt es jemals zu viel Schokolade? Meiner Meinung nach ja eher nicht. Und gerade deshalb war ich so unglaublich verwundert darüber, dass ich bisher keinen einzigen Double Chocolate Cupcakes hier auf dem Blog gepostet habe. Wie ist das möglich? Zumal ich diesen Knaller hier schon öfter gebacken aber noch nicht mit euch geteilt habe. So geht’s natürlich nicht und deswegen entschuldige ich mich aufrichtig bei euch und zwinge euch an dieser Stelle sofort in die Küche zu stürzen. Denn ganz ohne Witz: Schokoholics kommen hier wirklich mehr als auf ihre Kosten.

Mein Grundrezept für Muffins ist bei mir seit ca. 2 Jahre relativ fix – zu oft sind mir die kleinen Küchlein in den Anfängen nicht gelungen. Entweder waren sie zu flach, zu trocken, zu krümelig oder schlicht und einfach geschmacklos. Irgendwann hatte ich dann so die „Faxen dicke“, wie meine Mutti immer zu sagen pflegt und ich kniete mich tief in die Muffin-Recherche. Und klar – man kann einfach alle Zutaten zusammen schmeißen und das alles auch noch frei nach Schnauze. Aber dann wird das Ergebnis halt auch meist eher so mäßig.

Deshalb hier noch einmal die wichtigsten Infos:

 

  1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben
  2. Flüssige Zutaten (Butter, Buttermilch, Eier etc.) müssen getrennt von den trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Backpulver etc.) vermischt werden
  3. Die flüssigen Zutaten kurz (!) unter die trockenen Zutaten falten. Nicht rühren! Kleine Mehlklumpen sind in Ordnung und verschwinden beim Backen
  4. Muffins erst 5 – 8 Minuten bei hoher Temperatur backen (so entsteht die Kuppel) und dann für den Rest der Zeit bei niedrigerer Temperatur fertig backen

Und da die Muffins mit diesen Tricks und dem klasse Rezept unten immer so schön werden, ändere ich hier auch so gut wie nie etwas. Wobei ich auch an dieser Stelle für alle kleinen Besserwisser sagen muss: Ja, ich weiß, dass Muffins eigentlich eine etwas andere Konsistenz als Cupcakes haben. Fester und matschiger, habe ich mir sagen lassen. Cupcakes erinnern dagegen wirklich an klassischen Kuchenboden, etwas luftiger und auch weicher. Aber wisst ihr was? Ich habe einfach das Beste aus beiden Welten genommen und einfach einen hohen, luftigen aber dennoch saftigen Muffin/Cupcake kreiert. Probiert es aus – der schmeckt Kritikern besonders gut 😉

 


DOUBLE CHOCOLATE CUPCAKES

12 Stück | 5 Std 00 Min

(Arbeitszeit: 0 Std 15 Min | Ruhe-/Backzeit: 4 Std 45 Min


 

ZUTATEN

Muffins:

  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 50g Butter
  • 175ml Buttermilch
  • 150g Mehl
  • 60g Backkakao
  • 2TL Backpulver
  • Prise Salz

Creme:

  • 400ml Sahne
  • 300g Zartbitterschokolade
  • 200g Milchschokolade
  • 50g Butter

Topping:

  • 2EL Backkakao
  • 24 Brombeeren
SO GEHT’S
  1. Zunächst die Schokoladencreme herstellen: Hierfür Sahne in einem Topf bei mittlerer Hitze und unter ständigem Umrühren erhitzen. Topf vom Herd nehmen und Schokolade, sowie Butter darin schmelzen. Gut verrühren und in eine Schüssel gießen. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden kühlen
  2. Währenddessen die Muffins backen: Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Eier, sowie Zucker schaumig aufschlagen. Weiche Butter, sowie Buttermilch zufügen und ebenfalls einrühren. Mehl mit Backpulver, Backkakao und Salz vermischen und zu den flüssigen zutaten geben. Kurz unterheben
  3. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen und Teig auf die 12 Mulden aufteilen. Im Ofen zunächst ca. 8 Minuten backen und die Temperatur anschließend auf 180°C Ober-/Unterhitze herunterschalten. Weitere 10 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen
  4. Die Schokoladencreme aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Handrührgerät aufschlagen, sodass eine feste aber dennoch cremige Masse entsteht
  5. Schokoladencreme in einen Spritzbeutel mit offener Sterntülle füllen und gleichmäßig auf die Muffins spritzen. Mit etwas Backkakao bestreuen und je zwei Brombeeren in die Mitte setzen

REZEPT DRUCKEN: DOUBLE CHOCOLATE CUPCAKES

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Double Chocolate Cupcakes
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*