Donut-Special: Teil 1 -Grundrezept-

Sharing is Caring

Donut-Special: Teil 2 -Glasur und Topping-
Donut-Special: Teil 3 -Teig-Recycling-

 

Vor zwei Wochen bin ich in meiner Mittagspause „nur mal kurz“ ins Einkaufszentrum gegenüber gehuscht. „Ich brauche ja nur ein Shampoo“ – so der ursprüngliche Plan. Dass mein Weg allerdings an einem neuen Donut-Shop vorbeiführen würde, hatte ich nicht eingeplant. Und so vergaß ich mein Shampoo und plante zwischen Streuseln und Glasuren meine erste Themen Woche:

Das Donut-Wochen-Special

Donuts_Grundrezept_end

Wochenspecial bedeutet, dass ich drei oder mehr Posts innerhalb von einer Woche veröffentlichen werde, inklusive Rezepte und „How-To“-Bilderanleitungen.

Diese Woche steht im Zeichen des kleinen, runden Kringels, den nicht mehr nur Homer Simpson so liebt, sondern auch jeder Mensch mit funktionierenden Geschmacksnerven.
Ich gehöre da ebenfalls zu und so freue ich mich euch den 1. Teil des Donut-Specials vorstellen zu dürfen:

 

Das Donut-Grundrezept (+Vanille-Glasur)

 

Donuts_Grundrezept_StepByStep1

Wie bereits zu vermuten ist, sind Hefeteige eigentlich nichts für Ungeduldige wie mich – und bestimmt weitere 50% der Bevölkerung. Aber besonders durch den Trick mit dem 50° warmen Ofen (siehe Rezept) spart man sich locker ein paar Stunden und das Ergebnis steht einem langsam-wachsenden Teig in nichts nach. Aber aufgepasst: Solltet ihr keine Schüssel im Haus haben, die einem hochgehenden Teig genug Platz bietet, nehmt die Hälfte des Rezeptes oder deckt den Teig nicht ab – ich habe schon viele Handtücher begraben müssen, da der festgeklebte Hefeteig sich einfach nicht herauswaschen ließ.

Donuts_Grundrezept_StepByStep2

Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel roher Hefeteig genascht wird. Denn bei zu viel Verzehr schmerzt das Bäuchlein recht schnell und die fertigen Donuts müssen (wie in meinem Fall) die lieben Verwandten alleine auffuttern, da die ambitionierte Bäckerin mit einer Wärmflasche auf dem Sofa liegt. Nicht wirklich erstrebenswert. Aber morgen ist auch noch ein Tag und der gerettete Donut wird im Kühlschrank auch noch etwas warten können.

Donuts_Grundrezept_main

 Wie gefällt euch die Idee mit dem Wochenspecial?

Habt ihr Anregungen für Themen? Dann schreibt diese sehr gerne die Kommentarbox 🙂

 

 

————————————————————————————————————————————————————

REZEPT: Donut Grundrezept

Reicht für 20 Stück
Dauert 4 Stunden {Vorbereitungszeit: 40 Minuten}

 

Zutaten

Teig:

14g Frischhefe, 30ml lauwarmes Wasser, 170ml lauwarme Milch, 100g Zucker, 3g Salz, 2 Eier, 30g Kokosfett (z.B. Palmin), 550g Mehl, 1kg Kokosfett/Butterschmalz

Glasur:

20g Butter, 3ml Vanilleextrakt, 250g Puderzucker, 30ml Wasser, 12 Oreos

So geht’s

1. Für den Teig Hefe in lauwarmen Wasser zerbröseln und 10 Minuten quellen lassen. Lauwarme Milch, Zucker, Eier, Salz und Kokosfett zugeben und alles gut mischen. Nun 400g Mehl zugeben und mit einem Knethacken untermischen

2. Restliche 150g Mehl mit den Händen in den Teig kneten und diesen anschließend zu einem Ball formen

3. Ofen auf 50° wärmen, saubere Schüssel mit 1TL Palmin einfetten, Teig hineingeben, mit feuchtem Handtuch abdecken und im Ofen 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat

4. Hefeteig auf bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig ausrollen, bis Teig ca. 1,5cm hoch ist

5. Mit Glas Kreise ausstechen und die Rückseite einer Spritztülle als kleine Ausstechform für die Kreise in der Mitte nutzen

6. Rohe Donuts auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und unabgedeckt 2 Stunden gehen lassen

7. Für die Glasur Butter schmelzen, Vanilleextrakt und Wasser hinzufügen und anschließend Puderzucker unterrühren

8. Fett in einem großen Topf heiß werden lassen und aufgegangende Donuts nach und nach goldgelb ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, in Glasur tunken und direkt danach mit zerkrümelten Oreos bestreuen

Mein Tipp

Der Stäbchentest funktioniert nicht nur bei Kuchen, sondern auch bei Fett: Wenn der eingetunkte Holzstab Blasen wirft ist die richtige Temperatur erreicht und der Herd kann herunter gestellt werden. Sonst wird es zu heiß für die Donuts.

 

 ————————————————————————————————————————————————————

rezept drucken

 ————————————————————————————————————————————————————

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Donut Grundrezept
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
41star1star1star1stargray Based on 8 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. says

    Einfach nur geil!!! Du hast dir mit deinem süßen Blog gerade mein FB-Like verdient!!! Und bei BL werd ich dich auch gleich mal noch mit reinnehmen:)
    Liebe Grüße
    Toni von Backen macht froh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*