Cotton Candy Cupcakes 2.0 [RE°CREATE Blogevent]

Zurück in die Vergangenheit: Es ist der 23. Juli 2013 und ich poste meine Cotton Candy Cupcakes mit Maracujafrosting. Zum ersten Mal. Denn heute folgt die Erneuerung des Rezeptes und eine ganz eindeutige Erkenntnis: Meine Güte, was hab ich alles in den letzten 3 ½ Jahren gelernt!

http://www.kuechendeern.de/cotton-candy-cupcakes-2-0-recreate-blogevent

Cotton Candy Cupcakes II_Main

Solch ein altes Rezept (und vor allem die Bilder!) aus der hintersten Ecke meines kleinen Food Blogs zu holen, mache ich ja aber nicht nur aus Spaß. Nein, der liebe Mark von Bake to the Roots feiert seinen 3. Bloggeburtstag und rief seine Bloggerkollegen dazu auf, ein möglichst altes Rezept von sich zu erneuern und einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Fehler macht man (gerade am Anfang) ja gerne mal.

Lieber Mark, auch an dieser Stelle noch einmal ein „Hip, hip, HURRA“ zu deinem großen Tag und vielen Dank für diese coole Idee. Ein altes Rezept aufzupimpen ist wirklich mal eine nette (und ganz nebenbei herausfordernde) Aufgabe.

Cotton Candy Cupcakes II_Zuckerwatte

Cotton Candy Cupcakes II_Frontal

Cotton Candy Cupcakes II_Close up

Und was Hab ich mir für „dicke Dinger“ geleistet. So hatte ich zum Beispiel ganz normalen  Maracujasaft im Muffinteig verarbeitet, was dazu führt, dass der Muffin nicht wirklich hoch wird und rein geschmacklich hat man da auch nichts von – dafür ist der Saft nicht konzentriert genug. Auch die Buttercreme würde ich so wie damals nicht nochmal herstellen – Amerikanische Buttercreme bestehend aus nur Butter und Puderzucker ist das Schlimmste meiner Meinung nach. Zudem möchte ich mich für meine Bilder in die Ecke stellen und mich schämen – also an Überbelichtung fehlte es mir anscheinend wirklich nicht.

Aber hey! Man entwickelt sich ja immer weiter.

Cotton Candy Cupcakes II_ReCreate

Cotton Candy Cupcakes II_Close up

Cotton Candy Cupcakes II_Vergleich

Cotton Candy Cupcakes II_Vergleich2

Cotton Candy Cupcakes II_Tafel

Ein großer Schritt in die richtige Richtung war z.B. die Investition in mein Macro Objektiv (LINK!) – damit kann man wirklich wunderbare Food Fotos machen! Außerdem habe ich mir eine Tageslichtlampe gebastelt, sodass ich nicht im Winter nach Hause hetzen muss, um das letzte Tageslicht nutzen zu können. Zusätzlich verzichte ich auf direkte Sonneneinstrahlung (macht blöde Schatten), versuche meine Bilder nicht zu hell im Anschluss zu bearbeiten und belasse die Kontraständerungen bei +4 statt +40.

Alles in allem eigentlich nur ein paar kleine Änderungen, denn viele meiner Hintergründe, als auch meine anderen „Props“ sind zum Großteil die Gleichen geblieben, aber dennoch haben sie dazu beigetragen, dass meine Food Bilder immer besser wurden. Aber was erwartet man auch, wenn man sich locker 3-4 Tage in der Woche damit beschäftigt und ich fast mehr Zeit mit Küche/Kamera/Kalorien verbringe, als mit meinem tatsächlichen Job? Da wäre Stillstand ganz schön traurig und ich freue mich schon darauf, genau dieses Rezept in ein paar Jahren noch einmal anzuschauen und genau wie heute zu optimieren und zu kritisieren. Das wird ein Spaß!

Amerikanische Buttercreme wird es aber auch dann nicht auf dem Blog geben 😉

Cotton Candy Cupcakes II_Birdview II

 


COTTON CANDY CUPCAKES 2.0

12 Stück | 0 Std 45 Min


EQUIPMENT

Zum Verrühren: 1 x Handrührgerät mit 2erlei Aufsätzen (z.B. Bosch MFQ3530 Handrührer)
Zum Wiegen: 1 x Digitale Küchenwaage (z.B. Etekcity 5KG Digitale Küchenwaage)
Zum Mischen: 1 x Rührschüsselset (z.B. KitchenAid KG175ER Rührschüsseln)
Zum Backen: 1 x Muffinblech (z.B. Kaiser Muffin-Set)
Zum Spritzen: 1 x Spritzbeutelset (z.B. KAISER Profi Spritzbeutel-Set)
Zum Nachfüllen: 1 x Nachfüll Spritzbeutel (z.B. LIHAO 100xEinweg Spritzbeutel)

ZUTATEN
Muffins:

330g Mehl, 1Pkg Backpulver, 1/2 TL Salz, 3 Eier, 120g Zucker, 220ml Buttermilch, 90ml Sonnenblumenöl, 100ml Maracujasirup, 2 Maracujas

Creme:

200ml Cremefine zum Schlagen, 300g Frischkäse, 1/2 Packung Sahnesteif, 50g Puderzucker, 2 Vanilleschoten

Topping:

50g Zuckerwatte, 3 Maracujas

SO GEHT´S

1. Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen

2. Für die Muffins zunächst Eier mit Zucker schaumig schlagen. Buttermilch, Öl, Sirup und Fleisch der Maracujas unterrühren. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und vorsichtig unter den Teig heben

3. Muffinblech mit Förmchen auslegen und Teig auf 12 Mulden verteilen. Im Ofen zunächst 5 Minuten backen und anschließend den Ofen auf 180°C herunter drehen. Muffins ca. 20 Minuten weiter backen

4. Für die Creme Frischkäse zusammen mit Puderzucker, Sahnesteif und Mark der Vanilleschoten kurz (!) verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Alles in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kühl stellen

5. Sobald die Muffins aus dem Ofen genommen wurden und abgekühlt sind, die Creme darauf spritzen. Mit Zuckerwatte und dem Fleisch der Maracujas dekorieren


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Cotton Cany Cupcakes 2.0
Veröffentlicht
Gesamtzeit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *