Cosi’s Flatbread Pizza

Sharing is Caring

Jawohl, ich gebe es zu: Ich habe eine Pizzaobsession.

Wie ich schon des Öfteren erzählt habe, könnte ich mich von morgens bis abends nur von einem knusprigen Hefeteig mit Belag ernähren. Zur Pizzafamilie gehört aber natürlich nicht nur die klassische italienische Variante, sondern auch die hohen amerikanischen Versionen, die Flammkuchen im Herbst oder wie heute: Flatbreads!

Vor meinem AuPair Jahr kannte ich gar keine Flatbreads, sondern nur die runden Salami-Varianten aus Italien. Doch kaum hatte ich die vegetarische Flatbreadversion bestellt und gekostet, erweiterte sich der Pizzastammbaum auch schon in meinem Kopf. Welcome to the Family, du kleiner Schlingel 🙂

Flatbread_Pizza_Main

Dieses neue Familienmitglied hat es allerdings in sich und bringt gleich seinen ganz eigenen Stammbaum mit: so gehören unter anderem Pitas (Griechenland), Pide (Türkei) oder das Flatbrød zur Familie der „flachen Brote“. Die Teighöhe variiert dabei von hauchdünn zu extradick – ich bevorzuge letzteres. Und da ich in den USA war, präferierten sie dort ebenfalls extradick.

Also zurück zu unserem heutigen Vertreter: Ein hohes Flatbread mit fruchtiger Tomatensauce, geschmolzenem Mozzarella und frischem Basilikum. Scheint etwas unspektakulär – aber mehr brauchte es nicht, um mich regelmäßig als Kundin begrüßen zu dürfen. Ich war dem knusprig-salzigen Boden und dem geschmolzenen Mozzarella verfallen.

Flatbread_Pizza_Sauce

Flatbread_Pizza_Mozzarella

Ort des Geschehens war im Übrigen die Cosí-Filiale im Easton Center in Columbus. Zweiter Tisch hinten rechts. Der quer gegenüber der Kasse.

Cosí kommt manchen von euch vielleicht bekannt vor, denn schon letztes Jahr habe ich eines meiner liebsten Rezepte von dort mit euch geteilt: Die Cosí Tomato Basil Soup mit Flatbread. Seitdem ist nun etwas Zeit vergangen und nach ein paar Testbacken habe ich nun ein noch besseres Flatbread kreiert, was sich optimal auch als Unterlage für Pizza eignet. Das vorige Rezept kann aber natürlich noch weiter genutzt werden – auch das ist super lecker!

Meine Obsession für Pizza und speziell für dieses Flatbread ging im Übrigen soweit, dass ich mich im Januar am Washingtoner Flughafen in ein Cosí setzte und die dort arbeiteten Bäcker beobachtete. Für 2 Stunden. Ich machte Notizen und ein paar „Selfies“ – wobei die Kamera natürlich nicht auf mich, sondern auf die Arbeitsfläche hinter der Glasscheibe gerichtet war (die Bäcker arbeiten hinter einer Glasscheibe, so dass die Kunden beim Backen zugucken können).

Flatbread_Pizza_Roh

Flatbread_Pizza_Schnitt

Ende dieser Geschichte war der indirekte Rausschmiss vom Filialleiter. Das war okay – ich hätte sonst wahrscheinlich eh meinen Flug zurück nach Deutschland verpasst. Aber soweit geht meine Pizzaliebe – Flug verpassen für ein Pizzarezept. Naja, ich hoffe das wird nie passieren, aber wenn, dann würde ich wenigstens nicht verhungern und im Zweifelsfalle mich einfach von morgens bis abends von Pizza am Flughafen ernähren – damit hätte ich ja wie gesagt kein Problem.

Und für welches gericht würdet ihr glatt euren Flug verpassen?

Flatbread_Pizza_Stück

 

————————————————————————————————————————————————————

REZEPT: Cosi’s Flatbread Pizza

Reicht für 4 Persönchen
Dauert 3 Stunden {Vorbereitungszeit: 30 Minuten}

 

Zutaten

Teig:

500g Mehl + Mehl zum Kneten, 180ml Wasser, 10g Salz, 1 Würfel Hefe, 1TL Zucker, 30ml Olivenöl + etwas Öl zum Einreiben

Sauce:

400ml passierte Tomaten, 4 Romatomaten, 2 TL Salz, 1 Knoblauchzehe, 3 TL Zucker

Belag:

3 Mozzarellabälle, 50g Parmesan, 1 Topf Basilikum

 So geht’s

1. Ofen auf 50°C vorwärmen

2. Hefe im lauwarmen Wasser zusammen mit Zucker und Salz auflösen und 5 Minuten stehen lassen

3. Mehl sieben, Hefegemisch und Olivenöl zugeben. Alles zusammenmischen und anschließend auf bemehlter Fläche 5 Minuten zu einem glatten Ball kneten. Wenn der Teig zu feucht ist, noch etwas Mehl zugeben

4. Teigball in eine mit Olivenöl eingeriebene Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und bei 50°C im warmen Ofen ca. 1 Stunde gehen lassen

5. Wenn sich das Teigvolumen verdoppelt hat den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen, ca. 1cm dick ausrollen und in 15x10cm Rechtecke schneiden. 30 Minuten gehen lassen und anschließend mit den Fingerspitzen Kulen in den Teig drücken (so kann die Sauce in diese Kulen laufen)

6. Ofen auf 250°C vorheizen

7. Für die Tomatensauce die passierten Tomaten mit den klein gewürfelten Romatomaten aufkochen. Salz, Zucker und gehackte Knoblauchzehe zugeben und 5 Minuten köcheln lassen

8. Teigrechtecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und großzügig die Tomatensauce darauf verteilen

9. Mozzarella in dicke Scheiben schneiden, Basilikum waschen und Blätter abzupfen, Parmesan reiben. Alles ebenfalls großzügig auf den Flatbreads verteilen

10. Flatbreads ca 20 Minuten goldbraun backen

 
 

 ————————————————————————————————————————————————————

rezept drucken

 ————————————————————————————————————————————————————

 

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Cosi's Flatbread Pizza
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*