Cookie Special – Grundteig

Sharing is Caring

 Cookie Special Teil 2 -Cookie Varianten-

Cookie Special Teil 3 -Special Cookies-

 


Da stöbere ich letzte Woche hier auf meinem Blog herum auf der Suche nach einer Rezeptinspiration für die nächste Arbeitswoche und was muss ich mit Erschrecken feststellen? Ich habe ja seit Februar überhaupt keine Wochenspecials mehr gemacht! Sagt das doch Kinder! So geht das nicht weiter und deshalb habe ich mir direkt Freitag überlegt, was ich am Wochenende so zaubern könnte, um es heute, Mittwoch und Freitag für euch zu posten… nach einem kurzen Brainstorming stand das Thema fest:

Das Cookie-Wochen-Special

Cookie Special 1_Main

Weshalb ich mich für Cookies entschieden habe, hat mehrere Gründe: Es ist fast Weihnachten, alle haben Lust auf Süßigkeiten, ich liebe American Cookies und die Nation verfällt gerade kollektiv dem Vorweihnachtssport „Plätzchen backen“. Was liegt also näher, als sich an diesen Trend zu heften und vielleicht neben Kokosmakronen und Vanillekipferl mit in die alljährliche Plätzchensammlung aufgenommen zu werden?!

 

 

American Chocolate Chips Cookie Grundrezept

 

Cookie Special 1_Cookie Dough

Cookie Special 1_Löffel Cookies

Das Schöne an den American Chocolate Chip Cookies ist, dass sie außen so knusprig und innen noch ganz saftig-weich sind. Das macht für mich einfach den perfekten American Cookie aus und nachdem ich ein bisschen recherchiert habe, entschied ich mich für das Cookie Grundrezept von Tollhouse – DER Marke in den USA für Schokotropfen und Cookie Dough. Letzteres kann man bereits fertig dort als Rolle oder in einer Dose kaufen, was ich auch regelmäßig tat, um mich Nachts heimlich herunter zu schleichen und den ein oder anderen Löffel Cookie Dough pur zu naschen. Es gab nichts besseres.

Das Originalrezept findet ihr (auf englisch und mit amerikanischen Einheiten) hier: KLICK

Cookie Special 1_Rollen cookies

Cookie Special 1_Rolle

Um schöne, runde Cookies zu bekommen gibt es mehrere Methoden. Die schnellste und einfachste Variante ist es, einen Esslöffel klebrigen Cookie Dough in der Hand zu einem Ball zu rollen und mit genügend Abstand zu einander auf das Backblech zu setzen.

Die zweite Methode ist mir persönlich allerdings viel lieber, weil die Cookies auch noch Tage nach dem Zusammenmixen gebacken werden können. Hierfür rollt man den Cookieteig in Frischhaltefolie ein, zwirbelt die Enden und hat durch dieses Drehen an den Seiten nachher eine kompakte Rolle, die super eingefroren werden kann. Wenn ihr dann die Cookies backen möchtet, einfach kurz aus der Folie nehmen, beliebig viele Stücke abschneiden und wieder einfrieren (macht sich übrigens auch super mit Vanilleeis, Stichwort „Cookie Dough Eiscreme“).

Cookie Special 1_Vergleich Cookies

 


REZEPT: American Chocolate Chip Cookies

Reicht für 20 Stück
Dauert 15 Minuten {Vorbereitungszeit: 5 Minuten}

 

Zutaten

270g Mehl, 1TL Salz, 1TL Backpulver, 200g Zucker, 100g brauner Rohrzucker, 1/4 TL Vanilleextrakt, 200g Butter, 2 große Eier, 200g Schokotropfen Zartbitter

So geht’s

1. Ofen auf 180°C vorheizen

2. Mehl mit Salz und Backpulver vermischen – zur Seite stellen

3. Weiche Butter mit weißem und braunen Zucker schaumig schlagen. Vanilleextrakt und Eier zufügen und ca. 3 Minuten auf höchster Stufe mit einem Handrührgerät schlagen (damit sich der Zucker langsam auflöst)

4. Nach und nach nun das Mehlgemisch zugeben und alles zu einem homogenen Teig verrühren

5. Schokotropfen hineingeben und mit einem Löffel unterheben

6. Für die Löffelmethode: Mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (ca. 7-8 pro Blech, damit der Abstand groß genug ist)

7. Für die Rollenmethode: Frischhaltefolie abrollen, den Cookie Teig länglich auf die Frischhaltefolie setzen, Folie einmal über den Teig schlagen, abreißen und die Rolle erst zum Ende der Folie aufrollen und dann die Seiten eindrehen, damit sich der Teig in der Mitte fester zusammen drückt. Für 1 Sunde in der Tiefkühltruhe hart werden lassen. Anschließend Frischhaltefolie entfernen, die Rolle in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen

8. Cookies (egal welche Variante gewählt wurde) für 8-10 Minuten backen und danach 5 Minuten auskühlen lassen. Noch warm mit einem Glas Milch genießen

Mein Tipp

Die Butter rechtzeitig (ca.3 Stunden) aus dem Kühlschrank nehmen und nicht in der Mikrowelle erhitzen, die Cookies werden sonst härter und zerlaufen unschön. Wenn die Cookies fertig gebacken sind, wirken sie noch roh – sind sie aber nicht! Abkühlen lassen und dann sind sie auch anfassbar.

 


rezept drucken

 

 

 

Pfannencookie

 

Cookie Special 1_Cookie Pfanne

Was allerdings noch viel genialer ist als einzelne Cookies, ist eine ganze Pfanne voller Cookie Teig! Sofern man alleine isst, könnte das allerdings zu schweren Bauchschmerzen führen. Alles schon selber erlebt. Also rate ich dazu, dieses Dessert im Kreise von ganz großartigen Menschen zu servieren und gemeinsam zu genießen. Getoppt wird die ganze Sache noch mit Vanilleeis und die Kombination „warmer Cookie – kaltes Eis“ ist einfach richtig, richtig lecker.

Perfekt auch als Nachtisch nach dem Silvester Raclette – man sitzt ja eh schon um den Raclettegrill herum. Da macht sich so eine Pfanne mit Cookieteig sicherlich auch ganz gut.

Ach ich liebe Cookies – freut euch also auf Übermorgen! Da kommen noch mehr Varianten und Ideen für euch. Bis dahin: erfolgreiches Backen.

Cookie Special 1_Pfanne

 


REZEPT: Cookie in der Pfanne

Reicht für 4 Persönchenk
Dauert 25 Minuten {Vorbereitungszeit: 5 Minuten}

 

Zutaten

135g Mehl, 1/2TL Salz, 1/2TL Backpulver, 100g Zucker, 50g brauner Rohrzucker, 1/4 TL Vanilleextrakt, 100g Butter, 1 großes Ei, 100g Schokotropfen Zartbitter, 100ml Bourbon Vanilleeis

So geht’s

1. Ofen auf 180°C vorheizen

2. Mehl mit Salz und Backpulver vermischen – zur Seite stellen

3. Weiche Butter mit weißem und braunen Zucker schaumig schlagen. Vanilleextrakt und Eier zufügen und ca. 3 Minuten auf höchster Stufe mit einem Handrührgerät schlagen (damit sich der Zucker langsam auflöst)

4. Nach und nach nun das Mehlgemisch zugeben und alles zu einem homogenen Teig verrühren

5. Schokotropfen hineingeben und mit einem Löffel unterheben

6. Eine mittelgroße Pfanne (Durchmesser ca. 20cm) fetten und bemehlen und den Cookie Teig hineindrücken. Für 18 – 20 Minuten backen

7. Cookie 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend mit kaltem Vanilleeis servieren und direkt aus der Pfanne genießen


rezept drucken

 

 

Bewertung
Rezeptname
American Chocolate Cookies
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
4.51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. Nina says

    Hallo ihr kleinen Naschmäuler,

    ich bin’s nochmal. Dieses Mal habe ich die gefrorene Variante gemacht und das ist enorm praktisch, da man zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Rolle schnell in 10 min fertig gebacken hat. Total empfehlenswert. Das nächste Mal möchte ich Rumaroma ausprobieren statt Vanille. Dann meld ich mich nochmal.

    Liebe Grüße und frohes Schlemmen.

  2. says

    Hallo ihr kleinen Naschmäuler,

    habe gerade diese super einfachen und perfekten Kekse gemacht und ich muss sagen, ich bin verliebt!
    Leider sind diese kleinen Schokokugeln sehr teuer aber das war’s mir wert!

    Man braucht nur recht viel Platz um mehrere Bleche irgendwo akühlen zu lassen während man die nächsten vorbereitet (ich habe natürlich gleich die doppelte Ladung gemacht!) Mal gucken wie schnell ich alle 50 verputze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*