Christmas Cream Tart // Werbung {Schlemmerguide zur Weihnachtszeit}

Sharing is Caring

Klingeling, hier kommt der Weihnachtsmann – oder zumindest wirkt diese geniale und vor allem genial-einfache Christmas Cream Tart so, als ob sie Mrs. Santa Claus herself gebacken hätte. In ihrer großen Backsteinküche, während es überall nach Lebkuchen und Orangen duftet, kleine Elfen durch die Gänge huschen und der Herr Gemahl in seinem dicken Mantel noch einmal durchschnauft, bevor es mit Rudolf & Co. auf die Reise geht. Und Mrs. Santa Claus endlich mal Zeit für sich hat.

Aber soll ich euch was verraten? Ich habe dieses Törtchen gebacken. In meiner weißen Einbauküche, in der es eigentlich nur nach Pizza und ein bisschen Minze riecht und weder kleine Elfen, noch ein Mann mein Reich stören. Hier habe ich jeden Tag Zeit für mich. Und natürlich für diese Christmas Cream Tart. I love it!

Da ich jedes Jahr insgeheim ein kleines „Highlight“ zur Weihnachtszeit auf meinem Blog präsentiere, auf das ich ganz besonders stolz bin, ist die Suche nach geeigneten Rezeptinspirationen gar nicht so einfach. Schick soll das Törtchen natürlich sein und auch gut schmecken. Jedoch sollte es auch nicht zu aufwändig sein und gut von euch Lieben da draußen nachgemacht werden können. Mein Motto hier: So viel Aufwand wie nötig, aber so wenig wie möglich. Und während ich häufig auf eine lange Internet- und Magazinrecherche gehe, hatte ich dieses Jahr sofort eine Idee im Kopf.

Schon länger hatte ich das Trend-Thema 2018 namens „Cream Tart“ auf meiner to-bake-list. Ihr wisst schon – das sind diese Buchstaben und Zahlen aus Mürbeteig, gefüllt mit Creme und oben dann schick dekoriert mit Blumen, Macarons und süßem Zeug. Allerdings ergab sich hier bisher nie eine Möglichkeit bzw. fehlte mir noch die leuchtende Idee. Als ich dann aber im Baumarkt stand und nach einem klassischen Adventskranz suchte, machte es PÄNG: Ich mache einfach einen süßen Adventskranz und verbinde das Thema Deko mit dem Thema Adventskaffee.

Die Optik hatte ich also schon grob im Kopf, fehlte noch das passende Rezept zur Idee. Weihnachtlich sollte es schmecken und natürlich üppig dekoriert werden – auch hier wieder bitte ohne viel Aufwand und zusätzlichem Vorweihnachtsstress. Und so griff ich bei meiner liebsten Beschäftigung (der Schlenderei durch Supermärkte) zu einer meiner absoluten Lieblingsmarken, wenn es um besondere, leckere aber dennoch erschwingliche Produkte geht: REWE Feine Welt. Vor 4 Jahren bin ich wie eine Elster an dem schönen und edlen Verpackungsdesign hängen geblieben, habe damals einfach blind vier oder fünf Produkte gekauft und bin seitdem absoluter Verfechter.

Und wisst ihr was? REWE Feine Welt hat neben den klassischen Macarons mit Himbeer-, Zitronen- oder auch Vanillegeschmack seit diesem November die Macarons „Winter Edition“ in den Sorten Salted Caramel, Haselnuss und Schoko-Minze im Angebot. MACARONS! Meine ewigen Back-Endgegner kann ich jetzt in neuen, grandiosen Geschmacksrichtungen von REWE Feine Welt in der REWE Tiefkühlabteilung finden. Nie wieder böse den Teig durch die Gegend schmeißen und meine Backkünste anzweifeln. Hallelujah – das ist bereits eine Bescherung für sich! Zusätzlich landete die Spekulatius Creme von REWE Feine Welt in meinem Einkaufswagen, die ich in meine Sahne-Frischkäse-Creme gemischt hatte und die ich anschließend noch im Bett löffelte.

Das Fazit meiner kleinen Inspirationsreise zu Weihnachten seht ihr hier: Eine Christmas Cream Tart, gefüllt mit einer Spekulatiuscreme, garniert mit Macarons der „Winter Edition“, sowie dem klassischen Macarons Mix, Schokokugeln, Pfefferminzstangen, Blümchen und natürlich einer Adventskranz würdigen Schleife. Ich freue mich richtig darüber, denn ehrlicherweise können Backideen im kleinen Köpfchen ganz brillant wirken, aber die Realität sieht dann manchmal etwas anders aus. Das ist alles schon passiert (zum Beispiel mit MACARONS, diesen kleinen Biestern!), aber da heißt es dann Weihnachtsmütze richten, Schnee abklopfen und nochmal versuchen.

Wenn ihr also nicht nass an den Knien werden und eure Mütze auf dem Kopf behalten wollt, solltet ihr schleunigst die Zutaten kaufen, in eure Backsteinküche flitzen während es in eurem Zuhause nach Lebkuchen und Orangen riecht, kleine Elfen durch die Gänge huschen und euer ganz persönlicher Weihnachtsmann noch einmal durchschnauft – weshalb auch immer.

 


CHRISTMAS CREAM TART

1 Kranz | 2 Std 00 Min

(Arbeitszeit: 0 Std 20 Min | Ruhe-/Backzeit: 1 Std 40 Min


 

ZUTATEN

Teig:

  • 80g weiche Butter
  • 70g Zucker
  • 1 Ei
  • 170g Mehl + Mehl zum Kneten
  • Prise Salz

Creme:

  • 500ml Sahne
  • 4 EL Zucker
  • 200g Frischkäse
  • 300g Spekulatius Aufstrich (z.B. „Spekulatius Creme“ von REWE Feine Welt)

Deko:

  • 6 Macarons (z.B. „Macarons Winter Edition“ von REWE Feine Welt)
  • 1TL goldenes Lebensmittelpulver
  • 1 Zuckerstange
  • 10 Schokokugeln in Glanzpapier
  • Blumen
  • Rote Stoffschleife
SO GEHT’S
  1. Für den Teig alle Zutaten zusammen vermengen und gut durchkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühschrank ca. 1 Stunde durchkühlen lassen. Anschließend auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte ca. 3mm dünn ausrollen und mit zwei großen Schüsseln als Vorlage ausschneiden (ca. Ø30cm Durchmesser). Eine kleinere Schüssel (ca. Ø20cm Durchmesser) in die Mitte jedes Kreises setzen und ebenfalls drumherum ausschneiden
  2. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  3. Beide Teigringe auf je ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im Ofen ca. 10 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen
  4. Für die Creme Frischkäse mit Zucker und Spekulatius Aufstrich cremig rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Creme in einen großen Spritzbeuten mit großer Lochtülle füllen
  5. Ersten Teigring auf eine Tortenplatte setzen und gleichmäßig Tupfer der Creme darauf setzen. Anschließend zweiten Ring darauf setzen und ebenfalls mit der Creme besetzen
  6. Abschließend dekorieren: Goldpulver mit etwas Wasser vermengen und mit einem Pinsel auf die Macarons streichen. Macarons, sowie Blumen, Schokokugeln und der zerstoßenen Zuckerstange auf der Christmas Cream Tart dekorativ platzieren. Mit großer, roter Schleife finalisieren und noch leicht gekühlt mit lieben Menschen genießen

REZEPT DRUCKEN: CHRISTMAS CREAM TART

Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit REWE Feine Welt

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Christmas Cream Tart
Veröffentlicht
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*