Blutorangen-Ingwer Sorbet

Sharing is Caring

Im letzten Post hatte ich erwähnt, wie toll sich der Frühling und die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut anfühlen. Naja – ich sitze mit dickem Pulli gerade in meiner Wohnung und Madame Sonne lässt sich nur noch selten blicken. Klassischer Fall von „zu früh gefreut“. Aber das ist okay – ich hole mir einfach das Frühlings-Sommer-Gefühl in Form eines mega leckeren Blutorangen-Ingwer Sorbets in die auf 28°C beheizte Bude. Und ihr solltet das auch (Achtung: SUCHTGEFAHR!).

Blutorangen Ingwer Sorbet_Main

Blutorangen stehen schon seit mindestens vier Monaten auf meiner Most-Important-Zutatenliste und endlich konnte ich die Zitrusfrüchte mit dem schickem Profil in Szene setzen. Dazu gesellt sich noch ein wenig frisch geriebener Ingwer und das ein oder andere Tröpfchen Sahne und fertig ist die 1A Erfrischung für heiße Sommertage. Und bevor die Frage kommt: Klar kann man dieses pinke Sorbet auch ohne Eismaschine hinbekommen. Alles was ihr dafür braucht ist Geduld (die habe ich leider nicht), eine Gabel und eine funktionierende Uhr.

Blutorangen Ingwer Sorbet_Saft

Blutorangen Ingwer Sorbet_Form

Blutorangen Ingwer Sorbet_Form Scoop

Tatsächlich ist Eis bzw. Sorbet eines meiner Grundnahrungsmittel – neben Pizza und klassischem Käsebrot. Verrückterweise gibt es so einige Pizzarezepte hier auf dem Blog aber kaum Eisrezepte – und dabei hatte ich mir extra letztes Jahr über Ebay Kleinanzeigen eine günstige Eismaschine zugelegt. Unterm Strich wurde damit bisher nur zwei Mal Eis gemacht. Viel zu wenig. Aber das soll sich dieses Jahr ändern! Dieses Jahr wird mein Eis-Jahr!

Blutorangen Ingwer Sorbet_Form Birdview

Blutorangen Ingwer Sorbet_Close up

Neben so fruchtigen Geschichten wie diesem Blutorangen-Ingwer Sorbet, bin ich großer Fan von klassischen Varianten wie Vanille (mit echtem Vanillemark!), Schokolade (mit Zartbitterschokolade!) oder cremiger Ernussbutter (oh yes!).

Bevor ich mich aber in die Küche verziehe und Eiscreme für ne ganze Fußballmannschaft herstelle, frage ich lieber vorher noch einmal in die Runde: Welches Eis soll ich mal für euch austüfteln? Verrückte Kombinationen sind dabei ebenso willkommen, wie die oben genannten Klassiker 🙂

Blutorangen Ingwer Sorbet_Waffeln

 


BLUTORANGEN-INGWER SORBET

4 Portionen | 1 Std 30 Min / 6 Std 30 Min


ZUTATEN

250ml frischgepresster Blutorangensaft (entspricht ca. 6 sehr reifen Blutorangen), 100g Zucker, 1 EL Zitronensaft, Prise Salz, 1 EL geriebene Blutorangenschale, 50ml Milch, 1 EL frisch geriebener Ingwer, 150ml Sahne, 4 Waffeln

SO GEHT´S

1. Vorab: Alle Zutaten müssen kalt und ein paar Stunden im Kühlschrank gewesen sein

2. Blutorangen auspressen und mit Zucker, Zitronensaft, Salz und geriebener Blutorangenschale verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat

3. Milch in einem kleinen Topf erhitzen und vom Herd nehmen. Ingwer reiben und ca. 10 Minuten in der warmen Milch ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb passieren

4. Sahne und Ingwer-Milch zum Blutorangensaft geben und alles gut verrühren

5. Mit Eismaschine: Blutorangen-Gemisch hinein füllen und ca. 20-30 Minuten zu einer Softeis-Konsistenz rühren lassen. Anschließend in z.B. eine Kastenform geben, nach Belieben mit Blutorangenscheiben dekorieren und für ca. 1 Stunde im Gefrierfach fest werden lassen

4. Ohne Eismaschine: Blutorangen-Gemisch in z.B. eine Kastenform geben und in das Gefrierfach stellen. Alle 30 Minuten einmal kräftig mit einer Gabel durchrühren, bis eine Art Softeis-Konsistenz erreicht ist. Anschließend Sorbet nach Belieben mit Blutorangenscheiben dekorieren und für ca. 1 Stunde fest werden lassen

5. Mit einem Eisportionierer beliebig große Kugeln in die Waffeln füllen und schnell genießen – das Sorbet schmilzt ganz fix

 


REZEPT DRUCKEN

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Blutorangen-Ingwer Sorbet
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. says

    Das sieht ja mal sehr lecker aus! <3

    Ich wäre dafür, dass Du schleunigst Dein Rezept für Nicecream verrätst und auch eins mit Erdnussbutter – da fahre ich voll drauf ab.

    LG Sarah

  2. says

    Man, jetzt hab ich wegen dir glatt meinen Löffel ins Müsli klatschen lassen^^
    Also das sieht echt klasse aus und hört sich nach ner super Kombi an – an Ingwer im Eis hab ich auch ch nicht gedacht. Mal sehen, ob ich das mal teste..ich bin so ein Glückskind ohne Eismaschine UND ohne Geduld^^

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    • Jazze says

      Hahaha ja was hast du nicht für ein Glück 😉 Vielleicht hätten wir ja in Kombination genug Geduld. Ich schicke dir meine einfach per Post und dann probierst du das hier mal aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*