Blaubeer Streusel Muffins Vol.II

Sharing is Caring

So Girls und Boys, es gibt Blaubeer Streusel Muffins Vol.II! „Alles Neu“ macht ja normaler Weise der Mai – aber da ich mich ungern an feste Regeln halte, macht dieses Jahr einfach mal der Februar alles neu. Und zwar so richtig!

Wer schon seit längerer Zeit hier auf meinem kleinen Blog umherklickt, dem sei im ersten Schritt erst einmal gedankt und im zweiten Schritt gesagt, dass ab nun meine alten Rezepte komplett neu überholt werden. Ich teste meine Anfangsrezepte quasi noch einmal selber, optimiere sie, mache schickere Fotos und gehe mit mir selber ziemlich hart ins Gericht. Denn wenn ich eines in den letzten Jahren gemerkt habe, dann ist es, dass Backen wirklich wie Sport ist: Je öfter man übt, desto besser wird man. Und Ich habe in den letzten 5 Jahren ziemlich viel geübt!

Den Beginn meiner neu-alten Rezeptreihe machen meine Blaubeer Muffins, die bei dieser optimierten Version noch ein paar Streusel und um einiges mehr Blaubeeren abbekommen. Das Ursprungsrezept stammte aus der Lecker Bakery und wurde hier auf meinem Blog im September 2013 nachgemacht und veröffentlicht: Zu den alten Blaubeermuffins

Dass diese neue Edition hier nicht wirklich viel mehr gemein mit seinem alten Vorgänger hat, ist denke ich schon auf dem ersten Blick ersichtlich und ich möchte auch nicht sagen, dass die Muffins damals schlecht waren – aber diese hier kommen ihrem Vorbild aus diversen Bäckereien schon um einiges näher und sind zudem um Welten fluffiger, saftiger und einfach leckerer.

Der absolut BESTE Tipp (ebenfalls aus eine Lecker Bakery, aber um einiges später als 2013 abgedruckt) ist, dass trockene und nasse Zutaten zunächst getrennt gemischt werden müssen, anschließend nur kurz zusammen gerührt werden sollten und für die große Kuppel erstmal bei hohen Temperaturen 5 Minuten angebacken und nach dem Herunterstellen des Ofens 20 Minuten fertig gebacken werden müssen. Drei kleine Tipps, die ich seitdem bei jedem Muffin befolge und die mir wirklich absolut jede Version – egal welche Zutat – perfekt gelingen lassen.

Glaubt ihr nicht? Hier noch ein paar weitere Beweise:

Schoko-Schock Muffins
Himbeermuffins mit weißer Schokolade
Bienenstichcupcakes
Cotton Candy Cupcakes
Schwarzwälder Kirsch Cupcakes
Weihnachtsbaum Cupcakes mit Zimt

Hach ich freue mich auf die ganzen neuen Versionen meiner alten Rezepte. Man selber ist ja gerne sein größter Kritiker und ich glaube ich werde viele Momente in diesem wunderbaren Februar haben, in denen ich nur denken werde: Was ging mir denn bitte damals durch den Kopf?! So geschehen bereits im großen Stil bei diesen Blaubeer Muffins, die zwar ein wichtiger Step in meiner kleinen Backübungskurve waren, aber nun aber wirklich ausgedient haben.

Auf zu neuen Ufern, mal gucken, welches alte Rezept ich mir als nächstes vorknüpfen werde!

 


BLAUBEER STREUSEL MUFFINS

15 Stück | 0 Std 35 Min


ZUTATEN
Muffins:
  • 360g Mehl
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 140g Zucker
  • 230ml Buttermilch
  • 90ml Sonnenblumenöl
  • 1 Vanilleschote
  • 300g TK Blaubeeren
Streusel:
  • 100g Margarine
  • 100g Zucker
  • 140g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 100g frische Blaubeeren
SO GEHT’S
  1. Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Für die Muffins Eier mit 120g Zucker in einer großen Schüssel schaumig aufschlagen. Sonnenblumenöl, Buttermilch und ausgekratztes Mark der Vanilleschote zugeben und einrühren. Schüssel Beiseite stellen. Nun Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und Zimt vermischen und anschließend zusammen mit den TK Blaubeeren zum flüssigen Teig geben und (kurz!) unterheben
  3. Muffin Blech mit Muffin Förmchen auslegen und Teig bis knapp unter den Rand in die einzelnen Mulden füllen. Teig mit den restlichen 20g Zucker bestreuen, für eine knusprige Haube
  4. Für die Streusel Margarine zusammen mit Zucker, Mehl, Backpulver und Zimt vermischen und so lange kneten, bis saftige und nicht zu trockene Streusel entstehen. Streusel auf die Muffin Teige aufteilen und abschließend die gewaschenen, frischen Blaubeeren in die Streusel und den Teig drücken. So schmecken die Muffins nachher nicht nur gut, sondern sehen auch ansehnlich aus
  5. Muffins nun im heißen Ofen zunächst 5 Minuten backen, anschließend den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze herunterdrehen und weitere 20 – 25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen und mit lieben Menschen genießen

REZEPT DRUCKEN: BLAUBEER STREUSEL MUFFINS

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
Blaubeer Streusel Muffins
Veröffentlicht
Gesamtzeit
ØBewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. says

    Finde deine Idee super! Ich bin noch nicht ganz ein Jahr dabei zu bloggen, aber mir gefällt deine Idee nochmal an alte Rezepte zu gehen und die aufzumöbeln. Ich habe auch festgestellt, dass ich besser werde, Überraschung. Das Wissen kann man auch bei alten Rezepten anwenden!
    Deine Muffins sehen auf jeden Fall sehr verlockend aus.
    Du hast auch deinen Auftritt geändert, oder? Und ein schönes Profilbild hast du!

    • Jazze says

      Ach du bist so lieb! Meine site habe ich locker 3 Mal geändert in den letzten 5 Jahren. Der Geschmack verändert sich einfach dauern und wie du schon sagst wird man auch immer besser beim Backen. Danke auch für die Blumen hihi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.