American Breakfast – French Toast

Sharing is Caring

American Breakfast Special Teil 1 -Pancakes-

American Breakfast Special Teil 3 -Eivariationen-


Heute möchte ich euch Mrs. French Toast (=arme Ritter) vorstellen. Diese wirklich sympatische Dame taucht auf so gut wie jeder Breakfast-Menükarte auf und das nicht ohne Grund, denn sie ist ähnlich wie Pancakes unheimlich vielseitig und grundsätzlich super lecker.

Der Vorteil zudem: Sie dauern nicht mehr als 5 Minuten und die nötigen Zutaten hat man eigentlich immer im Hause.Vielleicht roch es deshalb auch Sonntags bei meiner Host Family immer nach warmen French Toasts mit Ahornsyrup…man bekommt definitiv die ganze Rasselbande satt und macht sich nicht mal arm!

French Toast_Main inkl logo

Im Folgenden habe ich euch drei meiner liebsten Versionen mitgebracht: Den Klassiker mit gaaanz viel Ahornsyrup und einer Prise Muskat, die fruchtige Version mit gebratenen Bananen und Himbeeren und zu guter letzt Rosinenbrot als French Toast getarnt mit ordentlich Zimt und warmen Rosinen. Also ich esse die letzte Version am Liebsten (Zimt geht halt immer), aber was wäre euer Favorit?

 

Klassisches French Toast

French Toast_Klassik_Main

French Toast_Klassik_split

 


REZEPT: Klassisches French Toast

Reicht für 2 Persönchen
Dauert 5 Minuten {Vorbereitungszeit: 5 Minuten}

 

Zutaten

4 dicke Scheiben Weißbrot, 1 Ei, 100ml Milch, 2TL Zucker, Prise Salz, Prise Muskatnuss, Öl für die Pfanne, Ahornsirup

So geht’s

1. Eine große, beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen

2. Ei mit Milch, Zucker, Salz und Muskatnuss in einer großen Schüssel gut verrühren

3. Weißbrot in dicke Scheiben schneiden und die Scheiben in das Ei-Milch-Gemisch legen und von beiden Seiten vollsaugen lassen

4. Etwas Öl in die heiße Pfanne geben, die Brote kurz abtropfen lassen und in die Pfanne legen. Von beiden Seiten goldbraun braten

5. French Toast noch warm mit Ahornsyrup servieren


rezept drucken

 

 

 

French Toast mit Bananen und Beeren

French Toast_Beeren_Main

French Toast_Beeren_split

 


REZEPT: French Toast mit Bananen und Beeren

Reicht für 2 Persönchen
Dauert 5 Minuten {Vorbereitungszeit: 5 Minuten}

 

Zutaten

4 dicke Scheiben Weißbrot, 1 Ei, 100ml Milch, 40g Zucker, Prise Salz, 1 Banane, 50g TK Beeren, Öl für die Pfanne, Ahornsirup

So geht’s

1. Eine große, beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen

2. Ei mit Milch, Zucker und Salz in einer großen Schüssel gut verrühren

3. Weißbrot in dicke Scheiben schneiden und die Scheiben in das Ei-Milch-Gemisch legen und von beiden Seiten vollsaugen lassen

4. Etwas Öl in die heiße Pfanne geben, die Brote kurz abtropfen lassen und in die Pfanne legen. Von beiden Seiten goldbraun braten

5. Banane in dicke Scheiben schneiden und in der Pfanne für ca. 1 Minute von beiden Seiten braten. TK Beeren dazu geben und in der Pfanne heiß werden lassen

6. French Toast noch warm mit den Bananenscheiben und den heißen Beeren servieren


rezept drucken

 

 

 

French Toast mit Rosinen und Zimt

French Toast_Zimt_Main

French Toast_Zimt_split


REZEPT: French Toast mit Rosinen und Zimt

Reicht für 2 Persönchen
Dauert 5 Minuten {Vorbereitungszeit: 5 Minuten}

 

Zutaten

8 Scheiben Rosinenbrot, 1 Ei, 100ml Milch, 40g Zucker, Prise Salz, 1TL Zimt, 50g Rosinen,  Öl für die Pfanne, Ahornsirup, Zimt

So geht’s

1. Eine große, beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen

2. Ei mit Milch, Zucker, Salz und Zimt in einer großen Schüssel gut verrühren

3. Rosinenbrot in das Ei-Milch-Gemisch legen und von beiden Seiten vollsaugen lassen

4. Etwas Öl in die heiße Pfanne geben, die Brote kurz abtropfen lassen und in die Pfanne legen. Von beiden Seiten goldbraun braten

5. Rosinen dazu geben und mit etwas Zimt heiß werden lassen

6. French Toast noch warm mit den Rosinen, Zimt und Ahornsyrup servieren


rezept drucken

 

 

Bewertung
recipe image
Rezeptname
French Toast Rezepte
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
ØBewertung
1.51star1stargraygraygray Based on 2 Review(s)

Sharing is Caring

Comments

  1. says

    Ich habe mich am Wochenende mal an die Standard-Variante gewagt – vermutlich das einzige Rezept Deines Blogs, welches ich fehlerfrei und ohne die Küche in ein Schlachtfeld zu verwandeln nachbauen kann.
    Die Dinger sind einfach sau-lecker und mein Lütter war hellauf begeistert (O-Ton: „Arme Ritter schmecken lustig!“)
    Beim nächsten Mal probiere ich die Variante mit dem Rosinenbrot.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

  2. says

    Wow, die sehen alle toll aus – French Toast ist einfach der Knaller. Die Idee mit dem Rosinenbrot ist super, das muss ich unbedingt mal ausprobieren. In New Orleans findet man oft eine Variante namens „pain perdu“, mit Brioche anstatt Weissbrot, auch superlecker!

    • Jazze says

      Ja das mit Brioche habe ich auch schon gelesen – das wird nächstes Mal direkt ausprobiert 🙂 Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*